Ein Traum wird wahr! Fynn Kliemann bekommt eigene Straßenbahn fürs Kliemannsland

Zeven - Schon lange hatte es Fynn Kliemann (33) angekündigt, jetzt war es endlich so weit. Das Kliemannsland bekam seine eigene Straßenbahn!

Zusammenbau der Straßenbahn im Kliemannsland – Fynn Kliemann (33, r.) und Brian Jakubowski (33).
Zusammenbau der Straßenbahn im Kliemannsland – Fynn Kliemann (33, r.) und Brian Jakubowski (33).  © NDR/Cineteam Hannover GmbH

Insgesamt freuten sich die Kreativköpfe rund um Fynn über drei ausrangierte Waggons der Freiburger Verkehrsbetriebe. Kostenlos durften sie diese übernehmen. Was aus ihnen werden soll? Vermutlich ein Café. Vielleicht mit Schlafwagen?

Egal. Dass es dem Zevener nicht an Ideen mangelt, ist dank unzähliger YouTube-Heimwerkervideos hinreichend bekannt.

Aber eins nach dem anderen. Zunächst musste die alte Bahn von Baden-Württemberg ins rund 700 Kilometer entfernte Niedersachsen transportiert werden. Genauer gesagt nach Rüspel. Aber wie?

Fynn Kliemann: Hat Fynn Kliemann auch bei Kunstauktionen gepfuscht?
Fynn Kliemann Hat Fynn Kliemann auch bei Kunstauktionen gepfuscht?

Begleitet wurde die Aktion von der NDR-Nordstory "Eine Straßenbahn fürs Kliemannsland".

Zunächst einmal mussten die drei Waggons der Bahn auseinandergebaut werden. Dafür reiste Fynn samt einiger Helfer nach Freiburg, um sich dort von den Straßenbahn-Profis zeigen zu lassen, wie es geht.

Stück für Stück. Ein riesiges Projekt. Stromabnehmer demontieren, Öl ablassen, schrauben, flexen, sägen...

Die besondere Herausforderung? Beim Zusammensetzen der Bahn mussten Fynn und sein Team alleine klarkommen. Also hieß es gut aufpassen und sich merken, welche Schraube wo später wieder reingedreht werden soll. Puh.

In drei Teilen wurde die Bahn schließlich auf drei Tiefladern nach Niedersachsen gebracht. Kosten? Rund 30.000 Euro.

Eine Straßenbahn fürs Kliemannsland, "Die Nordreportage"

Fynn Kliemann und Co. bauen Straßenbahngleise

Zusammenbau der Straßenbahn im Kliemannsland

Geschafft – die Straßenbahn steht auf dem Gleis im Kliemannsland.
Geschafft – die Straßenbahn steht auf dem Gleis im Kliemannsland.  © NDR/Cineteam Hannover GmbH

Zwei Kräne waren nötig um das insgesamt 33 Meter lange und 38 Tonnen schwere Geschenk der Freiburger Verkehrsbetriebe im Kliemannsland auf die zuvor zusammengeschweißten Gleise zu hieven.

Ganz ohne Schaden ging der Umzug der ausgemusterten Straßenbahn dann aber doch nicht vonstatten.

Die zusammengebretterte Holzbar, die direkt an den Gleisen zum Drink einlud, musste dem neuen Mitbewohner weichen. Kurzerhand riss Fynn das kleine Bauwerk einfach ab. Platzproblem? Erledigt!

Fynn Kliemann: Masken-Eklat: Fynn Kliemann äußert sich zu Ermittlungen!
Fynn Kliemann Masken-Eklat: Fynn Kliemann äußert sich zu Ermittlungen!

Nach ein bisschen hin und her Geschiebe passte es dann schließlich doch.

Alle drei Waggons standen verbunden auf den Schienen des Kliemannslandes. Noch ein Bier auf dem Straßenbahndach: Feierabend.

Titelfoto: NDR/Cineteam Hannover GmbH

Mehr zum Thema Fynn Kliemann: