Sexy Versöhnung: Nacktschnecke Micaela Schäfer und Gina-Lisa haben sich wieder lieb

Frankfurt am Main/Berlin - Es ist wohl eine der schärfsten Versöhnungen der Neuzeit! Erotikmodel und Nacktschnecke Micaela Schäfer (36) und Reality-TV-Sternchen Gina-Lisa Lohfink (33) haben ihr jahrelang gewetztes Kriegsbeil begraben.

Fotomontage: Reality-TV-Sternchen Gina-Lisa Lohfink (33, l.) und Erotikmodel Micaela Schäfer (36) haben das Kriegsbeil begraben.
Fotomontage: Reality-TV-Sternchen Gina-Lisa Lohfink (33, l.) und Erotikmodel Micaela Schäfer (36) haben das Kriegsbeil begraben.  © Montage: Gerald Matzka/dpa-Zentralbild/dpa, Jens Kalaene/ZB/dpa

Sieben lange Jahre waren sie sich spinnefeind, nachdem es bei den Dreharbeiten zu einem gemeinsamen Werbespot für einen Discount-Onlineshop heftig zwischen ihnen gekracht hatte. Vor laufender Kamera kam nun das Friedensangebot von Seiten des Nacktmodels.

Während eines von RTL begleiteten Fotoshootings in einem Frankfurter Kaufhaus wird die Blondine mit der Reibeisenstimme ganz unerwartet von der Nacktschnecke überrascht. Bei der Vorankündigung des Aufeinandertreffens bekam Gina-Lisa es zunächst noch mit der Angst zu tun.

"Ich krieg Gänsehaut, ich kipp hier gleich um", so die 33-jährige Ex-GNTM-Kandidatin, kurz bevor die Nacktschnecke aus dem Nebenraum hereinspazierte. Und auch als das Geheimnis um den Überraschungsgast endlich gelüftet war, rang die TV-Blondine sichtlich um Fassung - und vor allem Worte.

Doch nach Micaelas Worten war es um Gina-Lisas Wortkargheit geschehen: "Wenn du es wirklich ernst meinst und von Herzen: Ich nehm' es sehr gerne an". Das Happy End war spätestens dann perfekt, also auch Gina-Lisa zu einer Entschuldigung ansetzte und sich für die vielen bösen Worte der Vergangenheit entschuldigte.

"Man grüßt sich, guckt aber gleich wieder nach unten, keiner weiß, was er sagen soll. Das ist doch total blöd", so Micaelas Erkenntnis, die sie letztlich zu diesem emotionalen Schritt bewegte. Alles in allem sei ihr der Auslöser für den jahrelangen Zicken-Krieg schlichtweg "peinlich" gewesen. Schließlich sei sie sogar der Meinung, dass sie beide recht viel gemeinsam haben.

In Gina-Lisas Instagram-Story machten die beiden dann auch erste Andeutungen für zukünftige Kooperationen. Die Fans der beiden dürfen also gespannt sein.

Titelfoto: Screenshot Instagram-Story/ginalisa2309

Mehr zum Thema Gina-Lisa Lohfink:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0