Nach Geldstrafe: Greta Thunberg muss schon wieder vor Gericht!

Malmö - Die schwedische Klimaaktivistin Greta Thunberg (20) muss sich erneut wegen einer Protestaktion vor Gericht verantworten.

Greta Thunberg (20) wurde schon wieder angeklagt.
Greta Thunberg (20) wurde schon wieder angeklagt.  © Pavel Golovkin/AP/dpa

Die schwedische Staatsanwaltschaft teilte am Freitag mit, Anklage gegen eine junge Frau erhoben zu haben, die sich am 24. Juli an einer Klimademonstration in Malmö beteiligt habe.

Die Demonstration sei nicht genehmigt gewesen und habe dazu geführt, dass der Autoverkehr blockiert worden sei, erklärte Staatsanwältin Isabel Ekberg. Die Frau habe sich geweigert, den Befehlen der Polizei Folge zu leisten und den Ort zu verlassen. Dabei habe sie vorsätzlich gehandelt.

Die Staatsanwaltschaft bestätigte der Deutschen Presse-Agentur in Skandinavien, dass es sich bei der Frau um die 20 Jahre alte Thunberg handelt.

Greta Thunberg: Greta Thunberg vor ESC-Halle von Polizei abgeführt!
Greta Thunberg Greta Thunberg vor ESC-Halle von Polizei abgeführt!

Die erneute Verhandlung vor dem Bezirksgericht Malmö gegen sie soll nun voraussichtlich am 27. September stattfinden.

Klimaaktivistin missachtete Anweisungen der Polizei

Thunberg war am 24. Juli in Malmö zu einer Geldstrafe verurteilt worden, weil sie bei einem Protest im Juni die Anweisungen der Polizei nicht befolgt hatte.

Die Schwedin räumte ein, an dem Protest teilgenommen und die Anweisungen der Polizei ignoriert zu haben. Sie bestritt jedoch, dass es sich um eine Straftat handelte.

Wenige Stunden nach der Verurteilung beteiligte sie sich erneut an einer Protestaktion - ebenjene, für die sie nun wieder vor Gericht erscheinen muss.

Titelfoto: Pavel Golovkin/AP/dpa

Mehr zum Thema Greta Thunberg: