Liebes-Aus bei Johannes B. Kerner (55) und Studentin Laura (26)?

Hamburg – Grade erst hat Johannes B. Kerner (55) eine Corona-Infektion überstanden, nun soll es auch in seinem Liebesleben einen großen Einschnitt gegeben haben.

Ist Johannes B. Kerner wieder getrennt?
Ist Johannes B. Kerner wieder getrennt?  © Henning Kaiser/dpa

Der TV-Moderator soll wieder Single sein. Wie die Bunte berichtete, habe man seine Lebensgefährtin Laura Schilling (26) schon lange nicht mehr in der Nähe seiner Wohnung an der Hamburger Alster gesehen. 

Nach dem Beziehungsaus mit Noch-Ehefrau Britta Becker (46) im Jahr 2016 verliebte sich der beliebte Moderator knapp ein Jahr später in die schöne Psychologie-Studentin. 

Kennengelernt haben sie sich laut Bild.de bei den Proben der Bild-Spendengala "Ein Herz für Kinder." Während Kerner das Event moderierte, arbeitete Laura als Lichtdouble.

Es folgte ein inoffizieller gemeinsamer Auftritt beim Semperopernball und zahlreiche Schnappschüsse von Kerners Dachterrasse, die die Influencerin auf mit ihren Followern teilte. 

Auch Nachbarn hatten die 26-Jährige öfter beobachtet, wie sie von Kerners Wohnung morgens um die Alster joggte - doch damit ist jetzt Schluss.

In seiner Wohnung sieht man den 55-Jährigen nur noch alleine oder in Begleitung eines Mitarbeiters. Hat sich das Paar etwa still und heimlich getrennt? Ein offizielles Statement dazu haben weder Kerner noch Laura bis jetzt abgegeben.

Johannes B. Kerner macht Corona-Infektion öffentlich

Die Psychologie-Studentin Laura Schilling soll mit dem TV-Moderator liiert gewesen sein.
Die Psychologie-Studentin Laura Schilling soll mit dem TV-Moderator liiert gewesen sein.  © Screenshot/Instagram, laura_schilling_

Am 13. März hatte Johannes B. Kerner erklärt, dass er positiv auf das Coronavirus getestet wurde und sich deshalb in häuslicher Quarantäne befände.

Nachdem er mit leichten Erkältungserscheinungen aufgewacht war, hatte sich der Moderator freiwillig einem Covid-19-Test unterzogen, der noch am selben Tag ein positives Ergebnis offenbarte.

"Mir geht es sehr gut, ich habe praktisch keine Symptome. Ich befinde mich in häuslicher Quarantäne, so wie das jetzt notwendig ist", gab der 55-Jährige zugleich Entwarnung.

Seine vier Kinder, die bei seiner Noch-Ehefrau in Hamburg leben, hätten ihm in dieser Zeit den Rücken gestärkt: "Die großen Kinder haben mich mit Essen versorgt. Mit denen hatte ich Gespräche auf Distanz." (...), so Kerner in seinem  Podcast "Forever Young."

Titelfoto: Fotomontage: Screenshot/Instagram, laura_schilling_, Henning Kaiser/dpa

Mehr zum Thema Promis & Stars:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0