Noch kein Ende im Heinz Hoenig-Drama: Er muss auf dringende OP warten!

Blankenburg/Berlin - Erst Koma-Schock, dann Geld-Krise: Das Unglücks-Drama um Schauspieler Heinz Hoenig (72) setzt sich weiter fort. Jetzt muss er wahrscheinlich länger auf lebensrettende Operationen warten!

Schauspieler Heinz Hoenig (72) muss aufgrund seiner Gesundheit auf wichtige OPs warten.
Schauspieler Heinz Hoenig (72) muss aufgrund seiner Gesundheit auf wichtige OPs warten.  © Henning Kaiser/dpa

Wie BILD erfahren haben will, müsse der 72-Jährige aufgrund seines kritischen Gesundheitszustandes abwarten, bis seine Beschwerden etwas abgeklungen sind.

Eine bakterielle Entzündung in seinem Körper hatte einen Stent beschädigt, der ihm 2012 gelegt wurde. Daraufhin entzündete sich wohl seine Aorta, auch weist er ein Loch in seiner Speiseröhre auf.

Um sein Leben zu retten seien schwierige, riskante aber gleichzeitig dringende Operationen nötig, denen sich der "Das Boot"-Schauspieler stellen möchte.

Mallorca-Schock bei Steff Jerkel: Dem TV-Auswanderer droht das Aus!
Promis & Stars Mallorca-Schock bei Steff Jerkel: Dem TV-Auswanderer droht das Aus!

Ende April fiel Hoenig plötzlich ins Koma, bevor er wenige Tage später von den Ärzten langsam aufgeweckt wurde.

Seine Frau Annika Kärsten-Hoenig (39) und die gemeinsamen Kinder sorgten sich sehr um den 72-Jährigen und wichen seitdem nicht von seiner Seite.

Heinz Hoenig darf noch nicht operiert werden - trotz erreichtem Spendenziel!

Nach seinem Erwachen hatte sich Hoenig selbstständig dafür entschieden, sich auf die Operationen einzulassen. Seine Ehefrau erklärte in einem Interview: "Er hat zu mir gesagt: 'Annika, wir haben nur diese eine Chance. Und diese eine Chance werden wir nutzen. Vertrau mir, es wird alles gut!'".

Doch nicht nur sein Gesundheitszustand sorgte für Komplikationen: Der 72-Jährige ist nicht krankenversichert und hätte somit nicht das Geld für die teuren Eingriffe. Freund und Schauspielkollege Ralph Siegel (78) startete daraufhin einen Spendenaufruf, der bereits über 150.000 Euro sammelte.

Die Ärzte wollen nun in der kommenden Woche entscheiden, wann die Operationen möglich wären.

Titelfoto: Henning Kaiser/dpa

Mehr zum Thema Heinz Hoenig: