Helene Fischer singt für Olympia: "Jetzt oder nie" als Glücksbringer

München - Vor wenigen Wochen wurde Helene Fischer (37) zum ersten Mal Mutter. Erstmals nach den Baby-Nachrichten meldet sich die Schlager-Queen jetzt zurück. In den kommenden Wochen werden wir sie nämlich öfter zu hören bekommen.

Helene Fischer (37) will mit ihrer Musik die Sportler motivieren.
Helene Fischer (37) will mit ihrer Musik die Sportler motivieren.  © imago images / POP-EYE

Helene singt den Olympia-Song für die ARD. Ihr Lied "Jetzt oder nie" vom aktuellen Album "Rausch" wird im Rahmen der Berichterstattung laufen. Die Sängerin selbst hofft auf einen Glückseffekt für die Wintersportler.

"Ich erinnere mich an viele Momente meiner Karriere, in denen es auch für mich 'jetzt oder nie' geheißen hat. Meist habe ich mich für 'jetzt' entschieden und bin damit gut gefahren", erzählt sie.

"Ich hoffe, dass mein Song unseren Athletinnen und Athleten in Peking genauso viel Glück bringt, wie ich selbst mit ihm verbinde."

"Liebe im Sinn"-Kandidatin Josi beschimpft Ex-Verlobten Ronny als "Arschloch"
Josimelonie "Liebe im Sinn"-Kandidatin Josi beschimpft Ex-Verlobten Ronny als "Arschloch"

Besonders die Zeile "Jetzt oder nie, das hier wird unsere Zeit sein" beschreibe den olympischen Geist perfekt, begründet die ARD die Wahl des Songs.

Für Helene ist es nicht das erste Mal, dass sie den Titelsong für ein sportliches Event beisteuert.

Die Olympischen Spiele in Peking beginnen am 4. Februar.
Die Olympischen Spiele in Peking beginnen am 4. Februar.  © dpa/Lapresse via ZUMA Press

2017 sang sie die Hymne der Special Olympics. Bei diesen Winterspielen treten Athleten mit Handicap an.

Titelfoto: Montage: Imago Images / POP-EYE

Mehr zum Thema Helene Fischer: