Zu dünne Klamotten bei Fashion Week haben sich gerächt: Influencerin zieht Konsequenzen

Hamburg - Leoni Hanne (34) hat rund 4,5 Millionen Instagram-Follower und ist ein gern gesehener Gast auf den Laufstegen, die die Welt "bedeuten". Bekleidet ist sie dabei meist nur in dünnen, kurzen Stöffchen. Auch dieses Jahr präsentierte sich die 34-Jährige wieder in knapper Designer-Mode auf der Fashion Week. Unabhängig von Temperatur und Jahreszeit. Nicht zum ersten Mal hat sich das nun wieder gerächt.

Über solche Kleider kann Leoni Hanne (34) natürlich keine Mäntel ziehen.
Über solche Kleider kann Leoni Hanne (34) natürlich keine Mäntel ziehen.  © Screenshot/Instagram/leoniehanne

Am Montag meldete sich Leoni bei ihren Followern aus dem Krankenlager. Inzwischen läge sie schon seit satten drei Tagen flach. Habe es nicht einmal geschafft, ihr Handy hochzuhalten. Für eine Influencerin ist das natürlich reichlich ungünstig.

Am Freitag sei sie nach zwei verrückten, aber auch anstrengenden Wochen von Paris nach Deutschland geflogen, erklärte sie in ihrer Story.

"Ich habe mich schon in Paris unwohl gefühlt, aber (wie immer) habe ich es nicht geschafft, mich selbst und meinen Körper an die erste Stelle zu setzen und bin in viel zu dünnen Klamotten für das scheußliche Wetter zu den Shows gegangen und habe an nächtlichen Veranstaltungen teilgenommen, anstatt meinem Körper die Ruhe zu gönnen, die er eindeutig brauchte."

Deutscher Ex-Schiri empört mit Kommentaren zu Ralf Schumachers Coming-out!
Promis & Stars Deutscher Ex-Schiri empört mit Kommentaren zu Ralf Schumachers Coming-out!

Als sie schließlich im eigenen Bett lag, habe sich ihr Körper komplett abgeschaltet. Seit 72 Stunden schlafe sie nun Tag und Nacht. "Ich weiß nicht, ob ich mich jemals so krank gefühlt habe."

Es sei nun die dritte Saison in Folge, in der sie die Fashion Week krank verlassen habe. "Und ich weiß auch, dass ich viel Schuld daran trage, dass ich nicht 'nein' gesagt habe, als mein Körper bereits damit kämpfte ..."

Ob sie jedoch so oft fotografiert/gefilmt worden wäre, wenn sie sich mehr bedeckt hätte oder gar in Wintermantel und Mütze an den Fotografen vorbei stolziert wäre, steht auf einem anderen Blatt. Und geht es nicht genau darum - Aufmerksamkeit?

Leonie Hanne präsentiert sich in knapper Designermode bei winterlichen Temperaturen

Leonie Hanne will so nicht mehr weiter machen

Aber die 34-Jährige scheint endlich Konsequenzen ziehen zu wollen. "Ich möchte also wirklich daraus lernen und für den kommenden Modemonat bessere Prioritäten setzen".

Vermutlich zieht sie sich beim nächsten Mal nicht unbedingt mehr an - schließlich soll man die Kollektionen, die sie trägt, auch sehen - aber vielleicht lässt sie ja die ein oder andere After-Show-Party sausen.

Titelfoto: Screenshot/Instagram/leoniehanne

Mehr zum Thema Promis & Stars: