Iris Klein rastet aus: Diese Aussagen von Peters angeblicher Affäre bringen sie zum Kochen

Worms - Iris Klein (55) schießt erneut gegen die mutmaßliche Affäre ihres Mannes Peter Klein (63). Hintergrund ist ein Interview, in dem Yvonne Woelke (41) eine Liaison mit dem 63-Jährigen bestritt.

Drei sind einer zu viel. Iris Klein (55,M) bezichtigt ihren Mann Peter (63) mit Yvonne Woelke (41) eine Affäre zu haben.
Drei sind einer zu viel. Iris Klein (55,M) bezichtigt ihren Mann Peter (63) mit Yvonne Woelke (41) eine Affäre zu haben.  © Screenshot/Instagram/peterklein_official, Screenshot/Instagram/yvonnewoelke

Gegenüber RTL beteuerte die 41-Jährige, nichts mit Peter angefangen zu haben.

Auch der vermeintliche Kuss am Frankfurter Flughafen, aufgenommen in einem Fahrstuhl, sei keiner gewesen. Sie habe sich lediglich zu ihm gebeugt, da er Tränen in den Augen hatte.

Beide hätten in Australien im selben Boot gesessen, da die Anschuldigungen von Iris Klein, ihr Mann sei untreu gewesen, beide zutiefst getroffen hätten. Auch die anderen Dschungel-Begleitpersonen hätten sich abgewandt. So sei eine tiefe Bindung zwischen Peter und Yvonne entstanden.

"Sehen aus wie implantierte Backsteine": Iris Klein legt sich wieder unters Messer
Iris Klein "Sehen aus wie implantierte Backsteine": Iris Klein legt sich wieder unters Messer

Iris Klein wirft sie Eifersucht vor, was diese natürlich gar nicht gerne hört. Am Sonntagabend postete sie erneut Vorwürfe gegen die ehemalige Miss Germany auf Instagram.

"Tränen des Abschieds in den Augen? Ihr könnt euch so schwer trennen? Wow. Darum das letzte Kuschelfoto? Darum Hände zwischen den Beinen von Peter?", schrieb die Mutter von Daniela Katzeneberger (36).

Zudem betitelte sie Yvonne als "schlechte Schauspielerin". "Auf zum nächsten verheirateten Mann....Interview danach nicht vergessen...Und nicht vergessen, schön der Ehefrau danach die Schuld geben", beendete sie ihre Kommentare dazu.

Yvonne Woelke: "Du hast uns alle mit deiner krankhaften Eifersucht in diese Situation gebracht"

In mehreren Instagram-Storys machte Iris Klein klar, was sie von Yvonne hält.
In mehreren Instagram-Storys machte Iris Klein klar, was sie von Yvonne hält.  © Screenshots/Instagram/iris_klein_mama_

Sie wolle sich jetzt um ihre Gesundheit kümmern und keine weiteren Nachrichten beantworten. Aufgrund des Dramas wurde die 55-Jährige zuletzt sogar in ein Krankenhaus eingeliefert.

Natürlich dauerte es nicht lange, bis auch Yvonne sich dazu äußerte: "Du hast uns alle mit deiner krankhaften Eifersucht und dem Veröffentlichen von Gerüchten in diese Situation gebracht. Es ist nie etwas passiert und du übst Psycho-Druck aus. Legst das Feuer und bist dann ruhig."

Am Samstag allerdings sah es zwischenzeitlich nach einem möglichen Happy End zwischen Iris und Peter Klein aus. Beide trafen sich zu einer Aussprache, die laut Management "lautstark und impulsiv" gewesen sei.

Iris Klein mit deutlichen Worten an ihre Hater: "Geht zum Arzt"
Iris Klein Iris Klein mit deutlichen Worten an ihre Hater: "Geht zum Arzt"

"Da die beiden seit 20 Jahren ein Paar sind und sich sehr lieben, sind beide an einem Happy End interessiert", so das Management gegenüber RTL.

Auch Peter meldete sich am Sonntag - vor Ausstrahlung des Interviews von Yvonne - zu Wort. Er wolle sich zu gegebener Zeit detaillierter zu der ganzen Sache äußern. Es mache ihn "sehr traurig, dass es so gekommen ist".

Titelfoto: Screenshot/Instagram/peterklein_official, Screenshot/Instagram/yvonnewoelke

Mehr zum Thema Iris Klein: