Böhmermann & Schulz: Wird der Erfolgspodcast "Fest & Flauschig" bald eingestellt?

Hamburg – Wer bei der letzten Folge des Spotify-Erfolgspodcasts "Fest & Flauschig" mit Jan Böhmermann und Olli Schulz (VÖ: am Sonntag, 21.11.21) aufmerksam zugehört hat, könnte zur Schlussfolgerung kommen: Lange wird’s bei den beiden nicht mehr gehen.

Nach über fünf Jahren bei Spotify und davor vier Jahren bei Radio Eins (RBB) könnte bald Schluss sein mit dem Talk-Duo.

Frust oder noch genug Lust? Olli Schulz (li.) und Jan Böhmermann waren über Jahre der Nummer 1-Podcast bei Spotify.
Frust oder noch genug Lust? Olli Schulz (li.) und Jan Böhmermann waren über Jahre der Nummer 1-Podcast bei Spotify.  © M. Balk, Carmen Jaspersen, DPA

Förmlich durch die ganze Sendung blitzt am Sonntag der Frust wortwitzig aus vielen Dialogen. Ein Thema ist dabei vorherrschend: der neue Podcast von Fernsehmoderator Markus Lanz (52) und Philosoph Richard David Precht (56).

Erst vor zwölf Wochen startete "Lanz & Precht" bei Spotify durch (immer freitags, produziert von OMR im Auftrag des ZDF) – und schoss in den Spotify-Charts sofort an "Fest & Flauschig" vorbei, die damals gerade in der Sommerpause waren. Maximal kalt erwischt.

Doch wie es sich zeigt, war es kein Zufallstreffer. "Lanz & Precht" setzte sich in den letzten Wochen dauerhaft vor "Fest & Flauschig" (siehe Spotify-Podcast-Charts). Und das muss an Böhmermann (40) und Schulz (48) massiv nagen.

Ehe-Drama von Melanie Müller: Hat Mike Blümer sie mit ihrer besten Freundin betrogen?
Melanie Müller Ehe-Drama von Melanie Müller: Hat Mike Blümer sie mit ihrer besten Freundin betrogen?

Die ganze Sonntags-Sendung gibt es immer wieder bissige Bemerkungen bis hin zum Vergleich, sie seien ja auch ein ähnliches Paar. Er, Böhmermann der Fernsehmoderator und Olli Schulz der Volksphilosoph. Dabei nennen sie die Namen von Lanz und Precht in diesem Zusammenhang nicht ein einziges Mal.

Die neuen Babos bei Spotify…

Philosoph Richard David Precht und ZDF-Fernsehmoderator Markus Lanz.
Philosoph Richard David Precht und ZDF-Fernsehmoderator Markus Lanz.  © ZDF

Hingegen fehlt es nicht an Anspielungen, dass sie, Jan und Olli, doch quasi die Erfinder der ganzen Gattung Podcast bei Spotify seien, es schließlich seit Jahren mit unglaublichem Erfolg betreiben.

Eine Woche zuvor erwähnt Olli Schulz, dass es seit Mitte Oktober den neuen Spotify-Original-Podcast "Offline + Ehrlich" (mit Trymax, Varion und unsympathischTV) gibt und er es den Jungs gönne, dass sie auf Platz 1 der Podcast-Charts stehen.

Gönnt er es ihnen wirklich?

Frank Buschmann hat Corona: "Buschi" trotz Booster an Virus erkrankt
Promis & Stars Frank Buschmann hat Corona: "Buschi" trotz Booster an Virus erkrankt

"Fest & Flauschig" wird also nicht nur von zwei Mittfünfzigern, sondern auch innerhalb weniger Wochen von drei YouTube-Grünhörnern aus der TOP5 gekickt?

Ja, "Fest & Flauschig" ist jetzt nur noch auf Platz 6 der beliebtesten Podcasts. Und MontanaBlack wartet auf Platz 7 schon...

YouTuber erobern die Podcasts im Handstreich

Durchstarter: Trymax, unsympathischTV und Varion (v.l.)
Durchstarter: Trymax, unsympathischTV und Varion (v.l.)  © Spotify

Auf Platz 2 ist Dauerrivale "Gemischtes Hack" (mit Felix Lobrecht & Tommi Schmitt), auf Platz 3 "Lanz & Precht", auf Platz 4 "Hobbylos" mit Rezo & Julien Bam (schon wieder YouTuber). Und auf Platz 5 schlängelt sich mit "Macht und Millionen" von Business Insider sogar noch eine Medienmarke vorbei.

Was mag also in Schulz und Böhmermann vorgehen, den zwei alten Alfas der deutschen Medien- und Unterhaltungswelt?

Es verwundert dann auch nicht, dass Olli Schulz im letzten Drittel des Sonntagspodcasts (bei Minute 55:36) selbst die entscheidende Frage zum Fortbestand der Sendung stellt:

"…wie lange eigentlich noch, Jan, gibt es eigentlich Zukunftspläne?"

Jan Böhmermann darauf ironisch: "Das ist eigentlich die Frage. Jetzt wo wir unsere Marktlücke gefunden haben: der Volksphilosoph und der Fernsehmoderator…"

Entthront von Grünhörnern aus dem Netz

Auch an Böhmermann und Schulz vorbeigezogen: Julien Bam und Rezo mit dem Podcast "Hobbylos".
Auch an Böhmermann und Schulz vorbeigezogen: Julien Bam und Rezo mit dem Podcast "Hobbylos".  © Spotify

In den letzten zwei-drei Jahren haben beide regelmäßig kokettiert, sie seien ja nun die "alten weißen Cis-Männer", deren Zeit vorbei ist, weil die Jugend sie überholt. Doch im Hinterkopf wussten sie genau: Leute, was wollt Ihr, wir sind auf Platz 1, wir sind die Babos von Spotify…

Tja, nun nicht mehr. Entthront von zwei philosophierenden Mittfünfzigern und einem Schwarm Grünhörner aus dem Internet.

Was fällt Schulz und Böhmermann dazu ein? Haben sie die Größe zu ertragen, nicht mehr ganz oben zu stehen? Drehen sie noch einmal auf?

Oder kehren sie aus der Weihnachtspause Ende 2021 gleich gar nicht mehr zurück?

Titelfoto: M. Balk, Carmen Jaspersen, DPA

Mehr zum Thema Jan Böhmermann: