Knossi erfüllt Sohn "Bubi" eigenen Kindheitstraum - kurz darauf geht er zu Boden

Baden-Baden - Jens "Knossi" Knossalla (36) teilte am Samstagnachmittag eine Reihe Instagram-Storys, in denen er Zeit mit seinem Sohn verbrachte – und dabei schien er sich selbst einen kleinen Kindheitstraum zu erfüllen.

Um seinem Sohn eine Freude zu bereiten, kramte Knossi (36) am Samstagnachmittag eine Kiste voller Lego vom Dachboden!
Um seinem Sohn eine Freude zu bereiten, kramte Knossi (36) am Samstagnachmittag eine Kiste voller Lego vom Dachboden!  © Bildmontage: Instagram/Screenshot/knossi (2)

Zuvor hatte er eine Kiste mit alten Spielsachen "vom Dachboden" geholt, welche er dann ins Waschbecken gekippt hatte, um sie zu waschen.

"Bubi", sprach er den Sprössling mit dessen Kosenamen an, "wasch is des?" Der kleine Junge gab daraufhin ein schüchternes "Lego" von sich, ehe sein Vater erklärte, dass es sich hierbei um Steine handelt, mit denen er früher selbst schon gespielt hatte.

Nun konnte er es kaum erwarten, auch seinen Sohn ans Bauen der bunten Klötze heranzuführen – zuerst mussten diese allerdings erst einmal gesäubert werden.

Hilfreich beim Supertalent? Das gefiel "Knossi" in der Schule besonders
Jens „Knossi“ Knossalla Hilfreich beim Supertalent? Das gefiel "Knossi" in der Schule besonders

"Tolle Sache", freute sich der Streamer und wandte sich noch einmal an den Jungen: "Freust dich?"

Knossis Lego von früher ist fast 40 Jahre alt!

Vor dem Spielen war erst einmal Waschen angesagt!
Vor dem Spielen war erst einmal Waschen angesagt!  © Bildmontage: Instagram/Screenshot/knossi (2)

Mittlerweile seien die Steinchen bereits "über dreißig, fast vierzig Jahre alt". Kein Wunder also, dass es Knossi richtig in den Fingern kribbelte, um endlich wieder damit spielen zu können.

"Wie neu, gleich", kommentierte er den Reinigungsprozess. Doch bevor das große Bauen starten konnte, war erst einmal Trocknen angesagt.

Um die Wartezeit zu überbrücken, hatte sich der "7 vs. Wild"-Kandidat bereits etwas ausgedacht – und ließ dabei sein inneres Kind vor Freude hüpfen.

"Wie Papa damals" - Knossi ist mächtig stolz!

Aus "Bubi" wurde im Handumdrehen der blaue Power Ranger!
Aus "Bubi" wurde im Handumdrehen der blaue Power Ranger!  © Bildmontage: Instagram/Screenshot/knossi (2)

Nun war es Zeit für die Power Rangers! "Mein Sohn ist Power-Rangers-Fan", berichtete Knossi stolz und fügte hinzu: "Wie Papa damals."

Dafür hatte er dem Jungen ein Kostüm, einen Morpher und ein Lichtschwert besorgt. "Jetzt geht der Kampf los", freute er sich. Und gesagt, getan.

Dafür musste "Bubi" allerdings erst einmal verkleidet werden. Während der Junge also in sein neues Kostüm schlüpfte, wurde Knossi für einen kurzen Moment ganz sentimental.

"Wisst ihr, wie ich davon geträumt habe, als Kind. Ich wollte der Rote sein. Damals gab's sowas einfach nicht."

Knossi kämpft mit seinem Sohn – und geht schließlich zu Boden

Die beiden lieferten sich einen hitzigen Kampf – doch am Ende ging Knossi zu Boden.
Die beiden lieferten sich einen hitzigen Kampf – doch am Ende ging Knossi zu Boden.  © Bildmontage: Instagram/Screenshot/knossi (2)

Umso mehr freute er sich darüber, seinen Sohn kurz darauf in voller Montur zu sehen.

"Boah Junge, du bist der blaue Ranger! Wow!", verkündete er begeistert und begann sofort, mit einem gelben Lichtschwert gegen "Bubi" zu kämpfen, der ein rotes Schwert schwang – alles untermalt von dramatischen Toneffekten.

Schlussendlich ging Knossi zu Boden – besiegt von dem starken, blauen Power Ranger vor sich. Was für ein Spaß!

Titelfoto: Bildmontage: Instagram/Screenshot/knossi (2)

Mehr zum Thema Jens „Knossi“ Knossalla: