Haltungsschaden, weil sie ihre Brüste versteckte: Leila Lowfire klagt an!

Berlin - Von "Busenwunder" bis "Sexbombe": Egal, was Leila Lowfire trägt oder tut, sie wird von vielen Betrachtern auf ihre üppige Oberweite reduziert. Ein Kommentar brachte das Fass nun aber zum Überlaufen.

Leila Lowfire (26) macht eine klare Ansage auf Instagram.
Leila Lowfire (26) macht eine klare Ansage auf Instagram.  © Instagram/leilalowfire

Für einen kurzen Werbeclip wirft sich die 26-Jährige in verschiedenen Outfits in Pose - für den Geschmack eines Followers allerdings eindeutig zu lasziv. "Warum macht man extra Posen wo die Brüste zu sehen sind und springt extra so, dass alles hüpft?", hakt dieser nach und zieht den Zorn des Models auf sich.

"Genau das. Musste ich mir schon seit ich 14 bin anhören, sobald ich einmal keinen Schlabberpulli an hatte oder mal gerade stand", ärgert sich Leila in ihrer Instagram-Story. "Klar, ich soll meinen Körper verstecken, damit Männer, die offensichtlich ein Problem haben, sich nicht von mir 'provoziert' fühlen."

Mittlerweile kann Leila mit Kommentaren dieser Art umgehen, das war jedoch längst nicht immer so. "Das Ganze hat damals übrigens zu einer Fehlhaltung geführt, weil ich versucht habe 'meine Brüste nicht so rauszustrecken'", klagt sie an. "Es gibt da draußen eine Sorte Männer, die denken Frauen wären ihnen etwas schuldig."

Umso wichtiger ist es Leila Lowfire heute zu zeigen, wie viele Frauen mit derartigen Übergriffigkeiten zu kämpfen haben und eben diesen Mut zu machen. Eine tolle Message, die hoffentlich dafür sorgt, dass die ein oder andere Dame sich in Zukunft gegen üble Macho-Sprüche zur Wehr setzt.

Titelfoto: Instagram/leilalowfire

Mehr zum Thema Promis & Stars:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0