Nicht mal Zeit für Job-Absagen: Lena Gercke sucht persönlichen Assistenten

Berlin - Was bei Lena Meyer-Landrut (30) funktioniert, soll nun auch bei Lena Gercke (33) klappen. Die 33-Jährige sucht einen persönlichen Assistenten. Die Betonung liegt dabei auf persönlich.

Lena Gercke (33) hat sich nach reichlicher Überlegung dazu entschlossen, eine persönliche Assistentin für private Angelegenheiten zu suchen.
Lena Gercke (33) hat sich nach reichlicher Überlegung dazu entschlossen, eine persönliche Assistentin für private Angelegenheiten zu suchen.  © Sven Hoppe/dpa

Die Ex-Freundin von Sami Khedira (34) hat offenbar derart viel zu tun, dass sie nicht mehr drum herumkommt, sich Unterstützung zu holen. Allerdings nicht für das Geschäft, sondern für private Angelegenheiten.

"Es hat nichts mit Business zu tun, sondern es ist wirklich eine private Assistentin, also für private Angelegenheiten, zu denen ich nicht mehr komme", erklärt die blonde Beauty in ihrer Instagram-Story.

Zunächst ist die Stelle für halbtags gedacht, wird aber später vermutlich zu einer vollen Stelle. Um in den Gercke-Kosmos aufgenommen zu werden, sollten die Bewerber flexibel sein, am besten in Berlin wohnen, handwerklich begabt, tier- und kinderlieb sein sowie "sich für nichts zu schade sein".

Daniela Katzenberger: Daniela Katzenberger räumt mit Gerüchten über Trennung und Schwangerschaft auf und verrät etwas
Daniela Katzenberger Daniela Katzenberger räumt mit Gerüchten über Trennung und Schwangerschaft auf und verrät etwas

Alles, was die ehemalige Germany's Next Topmodel-Gewinnerin braucht, ist neben dem Lebenslauf und Instagramnamen ein kurzes Vorstellungsvideo.

Eines stellt das Model bereits jetzt klar: Wer sich angesprochen fühlt und sich tatsächlich bewerben möchte, wird nur eine Antwort bekommen, wenn der oder diejenige auch den Job tatsächlich bekommt. Für Rückmeldungen hat sie einfach keine Zeit.

"Ich werde keine Absagen schreiben, denn genau für solche Sachen bräuchte ich jemanden, der mich supportet und die Person suche ich ja erst."

Titelfoto: Sven Hoppe/dpa

Mehr zum Thema Lena Gercke: