Knapper geht's nicht: Lena Meyer-Landrut im roten Mini-Kleid, Fans achten auf etwas anderes

Berlin - Vorsicht, heiß! Mit einer Tasse Kaffee startet Lena Meyer-Landrut (30) in die neue Woche, wobei man gar nicht genau sagen kann, wer heißer ist: der Kaffee oder die ehemalige ESC-Finalistin?

Lena Meyer-Landrut (30) sorgt bei ihren Fans mal wieder für Schnappatmung.
Lena Meyer-Landrut (30) sorgt bei ihren Fans mal wieder für Schnappatmung.  © Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa

Die brünette Beauty zieht nicht wegen ihrer prallen Locken mal wieder alle Blicke auf sich. "Casual coffee on a Monday", schreibt die TV-Schönheit zu ihrem absoluten Hingucker.

Von einem Casual Look kann aber absolut nicht die Rede sein. Die Wahlberlinerin hat sich mit einem roten Mini-Kleid so richtig schick gemacht.

Besonders auffällig: Knapper geht's kaum. Wenig verwunderlich, dass ihre 4,2 Millionen Follower aus dem Staunen gar nicht mehr herauskommen.

Bastian Bielendorfer berichtet von Ekel-Flug: 30 Reisende erkranken auf mysteriöse Weise
Promis & Stars Bastian Bielendorfer berichtet von Ekel-Flug: 30 Reisende erkranken auf mysteriöse Weise

"Kurz am Display verbrannt", "Diese Frau ist einfach wunderschön" oder einfach nur "kurz sprachlos" schmeißen die User mal wieder mit Komplimenten nur so um sich.

Die meisten achten dann allerdings auf ein ganz bestimmtes Detail. Trotz des Hammer-Looks schafft es tatsächlich eine Fellnase, noch mehr Aufmerksamkeit zu bekommen, denn unten am rechten Bildrand hat sich ihr neun Jahre alter Hund Kiwi versteckt.

"Kiwi stiehlt dir die Show" oder "Kiwi killt das Bild" fassen es zwei Fans passend zusammen.

Der Grund für das Wow-Foto hat dann aber doch wenig mit Kaffee oder ihrem vierbeinigen Begleiter zu tun. Nach einer einjährigen Pause steht die Sängerin wieder für "The Voice Kids" vor der Kamera. In ihrer Instagram-Story gab sie der Netz-Community einen kurzen Einblick hinter die Kulisse, schickte einen "Riesenschmatz" an ihre Follower und scherzte mit dem Stylisten.

Titelfoto: Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema Lena Meyer-Landrut: