Lola Weippert behauptet, dass ihre Brüste durch Let's Dance kleiner geworden sind

Berlin - Die Moderatorin Lola Weippert (25) berichtet ihren Fans, dass sie abgenommen habe und ihr Busen dementsprechend geschrumpft sei. Dafür hagelt es Kritik.

In ihrer Instagram-Story zeigt Lola sich im Bikini und sagt, sie habe abgenommen - insbesondere an den Brüsten.
In ihrer Instagram-Story zeigt Lola sich im Bikini und sagt, sie habe abgenommen - insbesondere an den Brüsten.  © Screenshot: instagram.com/lolaweippert (Fotomontage)

Vor dem Spiegel in ihrem Sportzimmer in ihrer Wohnung betrachtet sich das Model in einem orangefarbenen Bikini.

Ihr Bauch ist sehr flach und die Muskeln zeichnen sich deutlich ab. Lola ist am Freitag bei der RTL-Tanzshow "Let's Dance" ausgeschieden und nach rund zwei Monaten in Köln wieder in ihrer Wohnung.

"Ich habe mich jetzt in den Bikini geschmissen, weil das Wetter in Berlin ist so grandios und mache gleich eine Motorradtour mit Papa an den Wannsee. Ich freue mich so sehr", verkündet die ehemalige Stuttgarter BigFM-Moderatorin.

Sarafina Wollny offenbart weiteren Insider: Ehemann Peter fehlte bei Geburt
Sarafina Wollny Sarafina Wollny offenbart weiteren Insider: Ehemann Peter fehlte bei Geburt

"By the way, ich habe tatsächlich einiges an Gewicht verloren - durch Let's Dance, vor allem an meinen Brüsten, sagt die 25-Jährige und fasst sich an die rechte Brust.

"Sie sind richtig geschrumpft. Ich glaube, ich hatte mal eine E und jetzt habe ich noch eine 70C".

Das sei richtig schade. "Wenn Brüste schrumpfen wissen wir alle was passiert, es sieht nie so schön aus", sagt sie lachend.

Daraufhin schreibt Lola eine Followerin: "Kleine Brüste sehen nicht so schön aus? Super Statement."

Lola fühlt sich falsch verstanden und kontert: "Das habe ich nie gesagt. Ich hätte gerne von Anfang an kleinere Brüste gehabt, da es in meinen Augen oft ästhetischer aussieht!"

Wenn die Brüste so wie bei ihr, groß waren und nun kleiner seien, dann sehen sie in Lolas Augen nicht mehr so schön aus. "No bodyshaming, keine Sorge. Jeder Körper ist schön, dafür mache ich mich schon immer stark", führt Lola weiter aus.

"Es gibt einfach Menschen, die wollen alles falsch verstehen". Sie finde es wahnsinnig nervig. "Das ist auch ein Problem von Social Media, dass jeder immer eine Meinung hat und denkt, seine Meinung wäre wichtig".

Titelfoto: Screenshot: instagram.com/lolaweippert (Fotomontage)

Mehr zum Thema Lola Weippert: