Mademoiselle Nicolette sucht Fußfetischisten! Wer kümmert sich um ihre Füße?

Koblenz - Am Donnerstag war es mal wieder so weit: Mademoiselle Nicolette (33) erheiterte Fans und Follower über ihren Instagram-Kanal mit ihrem mittlerweile berühmt-berüchtigten "Dirty Donnerstag".

Mademoiselle Nicolette (33) mangelt es an Nachrichten von Fußfetischisten.
Mademoiselle Nicolette (33) mangelt es an Nachrichten von Fußfetischisten.  © Instagram/Mademoiselle Nicolette

In diesem Format beantwortet die Comedian Fragen rund um Partnerschaft, Liebe und Sexualität. Dabei nimmt die 33-Jährige selten ein Blatt vor dem Mund.

Auch diesmal waren wieder zahlreiche spannende Fragen dabei, die die Rothaarige gekonnt spaßig zu beantworten wusste.

Unter anderem ging es etwa um eine Frau, die damit konfrontiert wurde, dass ihr Freund ein waschechter Fußfetischist ist und nur durch Füße zum Höhepunkt kommen könnte.

Die Ärzte sagen überraschend Tour ab: "Heute ist ein schwarzer Tag"
Promis & Stars Die Ärzte sagen überraschend Tour ab: "Heute ist ein schwarzer Tag"

Allerdings wäre sie selbst davon alles andere als begeistert. "Ich finde das irgendwie unsexy. Soll ich mit ihm darüber reden und das verneinen?", so die Frage der Followerin.

Nicolette hat dazu eine klare Meinung. "Ja, natürlich sollt ihr mit eurem Partner oder Partnerin darüber reden, wenn was gemacht oder fetischisiert wird, was nicht euer Ding ist", sagte die Koblenzerin ganz direkt.

Sie selbst hätte jedoch mit Fußfetischismus überhaupt keine Probleme. Ganz im Gegenteil! So würde sie es unglaublich toll finden, wenn jemand ihre Füße massieren würde.

Mademoiselle Nicolette mag Fußmassagen

Doch Nicolette steht vor einer ganz anderen Hürde: So scheinen sich einfach bei ihr keine Fußfetischisten zu melden!

"Glaubt ihr, mir schreiben Fußfetischisten? Keine! Alle meine bekannten Freundinnen bekommen so Nachrichten, ich nie! Und ich habe schöne Füße", sagte Nicolette und zog dabei frustriert eine Schnute.

Nicolette wäre jedoch nicht Nicolette, wenn sie sich nicht zu helfen wüsste. So ließ sie anschließend direkt verlauten, dass sich gerne Leute melden können, wenn sie im Raum Koblenz einen Schuhverkäufer, Fußpfleger oder Masseur kennen würden, die diesen Job nur angenommen hätten, weil sie auf Füße stehen würden. "Hör ma, da geh ich hin, koste es was es wolle!", erklärt sie bestimmt.

Titelfoto: Instagram/Mademoiselle Nicolette

Mehr zum Thema Mademoiselle Nicolette: