Wenn die Nachbarn beim Sex zu laut sind: Influencerin hat freche Idee

Koblenz - So manches Pärchen entwickelt beim Sex eine beachtliche Lautstärke. Zum Problem kann dies allerdings werden, wenn man in einem Haus mit dünnen Wänden wohnt und die Nachbarschaft das Stöhnen und Schreien im Rausch der Lust in aller Deutlichkeit mithören muss.

Wenn beim Sex die Leidenschaften mit den beteiligten Personen durchgehen, kann es durchaus auch mal laut werden. (Symbolbild)
Wenn beim Sex die Leidenschaften mit den beteiligten Personen durchgehen, kann es durchaus auch mal laut werden. (Symbolbild)  © 123RF/wisky

Diese wahrscheinlich recht vielen Menschen bekannte Situation war auch Thema bei der gestrigen Ausgabe des Instagram-Events "Dirty Donnerstag" ("Schmutziger Donnerstag") der Influencerin Mademoiselle Nicolette (33).

Die Koblenzerin las diese Frage eines Fans vor: "Liebe Nicolette, wir haben neue Nachbarn, sie sind extrem laut beim Sex, Tag und Nacht, mehrmals, leider dünne Wände, was würdest du ihnen sagen, es nervt mittlerweile sehr?"

In ihrer Antwort zeigte Mademoiselle Nicolette absolutes Verständnis für das Problem, auch wenn sie verschmitzt lächelnd hinzufügte, dass es natürlich toll sei, wenn das benachbarte Pärchen so viel Sex habe.

Pietro Lombardi erhält Flirt-Nachricht: So reagiert er auf die Verehrerin
Pietro Lombardi Pietro Lombardi erhält Flirt-Nachricht: So reagiert er auf die Verehrerin

Die 33-Jährige riet der Fragestellerin das Gespräch mit ihrer Nachbarin zu suchen, wobei sie jedoch eine freche Idee unterbreitete, wie diese Unterhaltung zu führen sei.

"Du gehst zu ihr und dann sagst du: 'Sage mal, ist bei euch alles in Ordnung?', dann sagt sie: 'Ja, warum?'", skizzierte die Koblenzerin den Beginn des fiktiven Gesprächs und empfahl dann diese Erwiderung: "'Ich höre immer ganz viel Gebrülle und Geschrei und Gestöhne, habt ihr immer viel Streit?'"

Damit sei das Thema erledigt, versprach Mademoiselle Nicolette ihrem Fan.

Mademoiselle Nicolette hat wichtigen Rat für junge Frauen

Influencerin Mademoiselle Nicolette (33) veranstaltete am Donnerstag wieder ihren allwöchentlichen Instagram-Event, den "Dirty Donnerstag".
Influencerin Mademoiselle Nicolette (33) veranstaltete am Donnerstag wieder ihren allwöchentlichen Instagram-Event, den "Dirty Donnerstag".  © Montage: Screenshot/Instagram/nicolette.vlogt

Die Influencerin behandelt in ihrem "Dirty Donnerstag" aber nicht nur die Themen Sex und Erotik. Genauso gibt die 33-Jährige auch Ratschläge, wenn es um Liebe und Beziehungen geht.

So las Mademoiselle Nicolette auf Instagram auch diese Fan-Zuschrift vor: "Hier ist eine süße Nachricht von einem Mädel, das 20 Jahre alt ist – und das Alter spielt ja eine Rolle, denn sie fragt: 'Nicolette, ich bin in einer Beziehung seit zwei Jahren, wie schaffe ich es, dass mein Partner mich mehr liebt und mich mehr vermisst?'"

Die Koblenzerin nahm dies zum Anlass, um einen Ratschlag zu formulieren, den sie insbesondere an junge Frauen richtete. Zunächst beantwortete sie aber die Frage ihrer Followerin auf sehr eindeutige Weise: "Gar nicht, Schatzi!"

Schauspieler Hardy Krüger gestorben
Promis & Stars Schauspieler Hardy Krüger gestorben

Dann fuhr sie fort: "Und ich sage das vor allem jungen Mädels direkt da draußen: Egal wie intelligent du bist, egal wie schön du bist, egal was du im Bett machst, egal was du anziehst, egal was du sagst, was du tust, was du nicht machst und so weiter, stop trying to be loved!" ("Höre auf, dich darum zu bemühen, geliebt zu werden").

Vor allem Frauen verbrächten "sehr, sehr viel Zeit, sehr viel Kraft, sehr viel Energie, sehr viel Emotionen damit, zu versuchen, geliebt zu werden".

Der Ratschlag von Mademoiselle Nicolette an diese Frauen lautete: "Das ist nicht dein Job, das ist nicht deine Aufgabe. So wie du bist, bist du, und so wie du bist, hast du es verdient, geliebt zu werden, vollkommen und bedingungslos."

Rund 282.000 Follower verfolgen das Instagram-Profil von Mademoiselle Nicolette

Zugleich betonte die Influencerin aber auch, dass jeder Mensch eine eigene, individuelle Art habe, zu lieben.

Daher könne es gut sein, dass ein Partner sich zum Beispiel etwa nur selten per Messenger melde, aber dennoch aufrichtig liebe.

Titelfoto: Montage: Screenshot/Instagram/nicolette.vlogt, 123RF/wisky

Mehr zum Thema Mademoiselle Nicolette: