Markus Lanz konfrontiert Habeck mit Baerbock-Video: Der will am liebsten im Boden versinken

Hamburg - Am Mittwochabend stellte sich Grünen-Co-Chef Robert Habeck (51) den harten Fragen zu den Fehltritten der Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock (40) im Wahlkampf bei Markus Lanz (52) im ZDF. Dabei konfrontierte der Talkmaster Habeck mit einem Video, das dem Politiker sichtlich unangenehm war.

Der Moment kurz bevor das peinliche Video eingespielt wird. Robert Habeck (51) weiß, was jetzt kommt und schaut nach unten weg.
Der Moment kurz bevor das peinliche Video eingespielt wird. Robert Habeck (51) weiß, was jetzt kommt und schaut nach unten weg.  © Screenshot/ZDF

Zuletzt sorgte das Buch von Annalena Baerbock für Wirbel. Plagiatsvorwürfe stehen im Raum. Die Kanzlerkandidatin soll an mehreren Stellen von "Jetzt. Wie wir unser Land erneuern" abgekupfert haben, ohne das entsprechend zu kennzeichnen. Die nächste Ausgabe soll nun mit Quellenangaben erscheinen.

Ob es mit "mangelnder Demut" zu tun habe, dass Baerbock die Ideen anderer nicht klar gekennzeichnet hat, fragte Lanz in diesem Zusammenhang.

"Natürlich gibt es in der Politik [...] doch in einer erhöhten Form einen Sog - und vielleicht auch manchmal einen inneren Drang - gut zu erscheinen", antwortete Habeck.

Andreas Gabalier: Fan wütet gegen Andreas Gabalier: Sänger schlägt eiskalt zurück
Andreas Gabalier Fan wütet gegen Andreas Gabalier: Sänger schlägt eiskalt zurück

Selbstredend wünsche sich niemand, schlecht zu erscheinen, aber in der Politik gebe es, "anders als in anderen Berufen, eine Art Verführbarkeit, ein bisschen einen auf dicke Hose zu machen. Das ist so. Das kann alle treffen."

Die Grünen müssten nun nach Ansicht Habecks im Straßenwahlkampf wieder das Vertrauen aufbauen, das sie durch solche Ungereimtheiten verloren haben.

"Markus Lanz": Annalena Baerbock lehnte zahlreiche Einladungen in die Sendung ab

Markus Lanz (52, l.) konfrontierte Robert Habeck mit einem Video, das dem Grünen-Co-Chef sichtlich unangenehm war.
Markus Lanz (52, l.) konfrontierte Robert Habeck mit einem Video, das dem Grünen-Co-Chef sichtlich unangenehm war.  © Screenshot/ZDF

Mit dieser Antwort Habecks leitet Lanz zu einer Szene aus einer Reportage des NDR mit dem grünen Spitzenduo über. "Sie wissen, was jetzt kommt", warnt der Moderator den 51-Jährigen vor.

"Das haben ja schon alle gesehen", sagt Habeck, ehe sein Blick im Wissen, welches Video gleich gezeigt wird, nach unten schweift und er einen kleinen Seufzer ausstößt.

In dem Ausschnitt sagt Baerbock gefragt nach unterschiedlichen Herangehensweisen bei ihr und Habeck: "In manchen Dingen sind wir einfach sehr anders. Vom Hause her kommt er... Hühner, Schweine, Kühe melken. Ich komm eher vom Völkerrecht. Da kommen wir aus ganz anderen Welten im Zweifel. Und das passt gut."

Ex-AWZ-Star Tanja Szewczenko bringt ihre Babys zum Arzt: "Mein Herz blutet jetzt schon"
Promis & Stars Ex-AWZ-Star Tanja Szewczenko bringt ihre Babys zum Arzt: "Mein Herz blutet jetzt schon"

"Wie ging es Ihnen in dieser Situation", will Lanz vom Grünen-Vize wissen. Der versucht es - sichtlich peinlich berührt - mit Humor: "Ist schon so lange her, weiß ich nicht mehr."

Landwirt sei ein ehrbarer und harter Beruf. "Ich würde das als Adelsprädikat für mich begreifen", sagt der Politik-Profi schließlich.

Ob Baerbock das auch so gemeint habe, hakt Lanz nach. "Annalena kommt bestimmt bald zu Ihnen in die Sendung, dann fragen Sie sie", weicht Habeck aus.

Die Grünen-Kanzlerkandidatin habe jedoch bereits zahlreiche Anfragen der Redaktion von "Markus Lanz" abgelehnt, wie der Moderator verrät.

Titelfoto: Screenshot/ZDF

Mehr zum Thema Markus Lanz: