Total überraschend: Hier fühlt sich Realitystar Mangiapane besonders wohl!

Langen - Wellness-Oase oder sonstige typische Promi-Urlaube gönnt sich Matthias Mangiapane (39) vielleicht auch gerne einmal. Aber so richtig wohl fühlt sich der Realitystar an einem ganz anderen und für viele sicher etwas unerwarteten Ort.

TV-Promi Matthias Mangiapane (39) liebt es auf der Kirmes hinter der Theke zu stehen.
TV-Promi Matthias Mangiapane (39) liebt es auf der Kirmes hinter der Theke zu stehen.  © Instagram/matthiasmangiapane

Die Rede ist vom Jahrmarkt beziehungsweise der Kirmes! Am Süßigkeiten-Stand oder Grill zu stehen, ist für den 39-Jährigen nicht nur gar kein Problem, sondern macht ihm noch mächtig Spaß. So half er auch diesmal genau wie im vergangenen Jahr bei der sogenannten Spessartfestwoche in Lohr am Main aus.

Doch woher kommt diese im ersten Moment ein wenig unüblich wirkende Ader beim umtriebigen Halb-Italiener?

Ganz eindeutig: Von seiner mittlerweile leider verstorbenen Oma Olga, wie der einstige Dschungelcamp-Teilnehmer gegenüber "Bild" verrät.

Horror-Erlebnis für Matthias Mangiapane: "Irgendwann habe ich Blut gebrochen"
Matthias Mangiapane Horror-Erlebnis für Matthias Mangiapane: "Irgendwann habe ich Blut gebrochen"

"Das macht mir so viel Spaß. Für einen kleinen Schwatz bin ich immer zu haben. Das habe ich von Oma, die war auch so gesellig", erklärt Mangiapane.

Seine Oma ist für TV-Promi Matthias Mangiapane das große Vorbild

Seine Geselligkeit hat der Realitystar dabei unter anderem von seiner Oma geerbt und sich sicherlich auch ein wenig abgeschaut.
Seine Geselligkeit hat der Realitystar dabei unter anderem von seiner Oma geerbt und sich sicherlich auch ein wenig abgeschaut.  © Montage: Instagram/matthiasmangiapane

Seine Großmutter besaß früher sogar eine Kneipe im südhessischen Langen. Wobei sie hierfür hart arbeiten musste und sich letztlich von der Reinigungskraft des Lokals zur Köchin und schließlich zur Inhaberin mauserte.

Früh wurde sie dann leider Witwe, denn ihr Mann starb schon im Alter von 42 Jahren.

Die Seelenverwandtschaft zu Matthias war schon immer da. 2008 segnete allerdings auch sie das Zeitliche. Eine Lücke wurde hinterlassen, die einen als Enkel traurig macht, die aber mit zahlreichen positiven Erinnerungen an glückliche Momente gefüllt wird.

"Kampf der Realitystars"-Matthias offenbart seine Beauty-Kosten, und die haben es in sich
Matthias Mangiapane "Kampf der Realitystars"-Matthias offenbart seine Beauty-Kosten, und die haben es in sich

"Sie hat uns ja aufgezogen, da meine Mama ja später die Kneipe geleitet hat. Sie war witzig und gesellig, bescheiden und immer für mich da", berichtet der Trash-TV-Promi aus vergangenen Zeiten.

Zudem sieht er einige Parallelen zwischen ihm und Oma Olga: "Ich bin in vielen Dingen wie meine Oma. Die Letzte beim Feiern und die Erste beim Schaffen. Eine Rampensau, die immer den ganzen Raum unterhalten und ausgefüllt hat. Sehr willensstark und ehrgeizig. Sie ist mein absolutes Vorbild!"

Titelfoto: Montage: Instagram/matthiasmangiapane

Mehr zum Thema Matthias Mangiapane: