Nach Hitlergruß-Skandal: Melanie Müller wagt sich wieder auf die Bühne

Hohenstein-Ernstthal - Ausgelassen und vor Hunderten Partygästen feierte Melanie Müller (34) am Wochenende wieder auf großer Bühne - diesmal auf dem Sachsenring.

Melanie Müller (34) heizte ihre Fans zur Aprés-Ski-Party am Sachsenring ein.
Melanie Müller (34) heizte ihre Fans zur Aprés-Ski-Party am Sachsenring ein.  © Andreas Kretschel

Seitdem gegen die Reality-TV-Darstellerin wegen des Verwendens von Kennzeichen und Symbolen verfassungsfeindlicher Organisationen ermittelt wird, war es ruhig um die Leipzigerin geworden.

Zur Après-Ski-Party zwischen dem Heizhaus an der Goldbachstraße und der Grand-Prix-Strecke rechneten die Veranstalter vom Event-Team Meisel mit bis zu 2000 Zuschauern.

Tatsächlich standen nur rund 600 Fans vor der Bühne, als Melanie Müller ab 21 Uhr der Menge einheizte. Ihre Show wurde gut angenommen, zu auffälligen Zwischenfällen kam es diesmal nicht.

Neuer Ärger nach Razzia: Wie Melanie Müller den Drogenfund bei sich erklärt
Melanie Müller Neuer Ärger nach Razzia: Wie Melanie Müller den Drogenfund bei sich erklärt

Melanie Müller war vergangenen September in die Schlagzeilen geraten. Nach einem Auftritt waren Videoaufnahmen aufgetaucht, die zeigen, wie die Sängerin mehrfach den rechten Arm in die Höhe reckt.

In einem Statement wies Müller die Vorwürfe zurück, dass es sich dabei um einen "Hitlergruß" handele. Die Staatsanwaltschaft Leipzig ermittelt dennoch.

Titelfoto: Andreas Kretschel

Mehr zum Thema Melanie Müller: