Melanie Müller kassiert Shitstorm: "Weil man nie früh genug mit der Aufklärung anfangen kann!"

Leipzig - Völlig unangemessen oder einfach nur unkonventionell? Eigentlich hat Melanie Müller (32) ein recht harmloses Foto von ihrem Sohn Matty (1) im Internet veröffentlicht, doch ein Detail erhitzt die Gemüter - und sorgt für einen fiesen Shitstorm.

Sohn Matty (1) hat einen Flyer zum Thema "Sexuell übertragbare Krankheiten" in der Hand - für dieses Foto hat Melanie Müller (32) einen Shitstorm geerntet.
Sohn Matty (1) hat einen Flyer zum Thema "Sexuell übertragbare Krankheiten" in der Hand - für dieses Foto hat Melanie Müller (32) einen Shitstorm geerntet.  © Instagram/melanie.mueller_offiziell / Montage

"Weil man nie früh genug mit der Aufklärung anfangen kann!!!", schreibt die Schlagersängerin zu dem Schnappschuss bei Instagram. Dazu postete die Mutter von zwei Kindern noch die Hashtags: #aufklärung #gesundheit #babyboy #safersex und #schutzengel.

Auf dem Bild zu sehen: Matty im Auto-Kindersitz. Dabei hält der Einjährige einen lila Flyer mit der Aufschrift "Sexuell übertragbare Krankheiten" in den Händen.

Für einige Follower offenbar zu viel des Guten.

So schreibt eine Userin etwa: "Also ich bin selber Mama. 1. Niemals die Kinder im Netz zeigen. 2. Aufklärung ja, aber bestimmt nicht einen Einjährigen dafür nutzen."

Eine weitere Nutzerin meint: "Da kann man nur den Kopf schütteln bei so einer Mutter. Er kann ja auch schon lesen und verstehen alles."

Einige User werden in ihren Kommentaren sogar beleidigend: "Du bist doch nicht mehr ganz dicht im Kopf", schimpft eine Frau.

Noch heftiger äußert sich ein Mann zu dem Foto: "Wie kann man nur so gestört sein, solche Bilder von (s)einem Kind zu veröffentlichen... und dazu noch diese Hashtags. Abartig!"

Die einen wüten, die anderen nehmen's locker

Doch während die einen wüten, nehmen's die anderen ganz locker.

Ein Fan verteidigt den Post mit den Worten: "Es würde mich wundern, wenn das Kind schon lesen könnte, was es in der Hand hat! Meine Güte, geht doch alle zum Lachen in den Keller!" Und eine weitere Followerin stimmt zu: "Spaß versteht die Menschheit echt nicht mehr."

Fest steht: Melanie Müller provoziert gerne - und eckt dann eben auch mal an. Die Frage, ob die große Aufregung in diesem Fall nötig ist, lassen wir aber mal so stehen.

Titelfoto: Instagram/melanie.mueller_offiziell / Montage

Mehr zum Thema Melanie Müller:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0