HadeB-Philipp berichtet von seiner neuen Beziehung: "Endlich kann ich mein Leben wieder genießen"

Hamburg - Philipp (35) lernte seine Ehefrau Melissa (29) im Rahmen des Sat.1 Kuppelformats "Hochzeit auf den ersten Blick" (HadeB) kennen. Für die Ewigkeit war die Beziehung nicht bestimmt. Ob das mit der neuen Frau an seiner Seite anders/besser läuft? Bislang macht es zumindest den Anschein.

Dass Philipp glücklich ist, sieht man ihm an.
Dass Philipp glücklich ist, sieht man ihm an.  © Screenshot/Instagram/philipp_hamburger_jung

Dem 35-Jährigen ist es anzusehen. Philipp ist glücklich. Das haben auch seine rund 30.700 Follower wahrgenommen, die am Leben des Hamburger Jung nach langer Instagram-Pause wieder teilnehmen dürfen.

"Denn endlich kann ich mein Leben wieder genießen", erklärte er am Wochenende unter anderem in einem Q&A auf der Social Media-Plattform.

Aber was hat er in der Zwischenzeit eigentlich getrieben?

"HadeB"-Melissa über schwieriges Thema: "Weiß gar nicht, wie ich anfangen soll"
Hochzeit auf den ersten Blick Melissa und Philipp "HadeB"-Melissa über schwieriges Thema: "Weiß gar nicht, wie ich anfangen soll"

"Ich genieße einfach mein Leben mit meiner neuen Liebe, meinem Sohn, so wie mit meiner ganzen Familie und meinem Sport. Ich habe mich komplett vom Negativen aus meinem Leben getrennt und gehe nur noch den positiven Weg." Offenbar eine kleine Spitze gegen Ex Melissa, die sich der 35-Jährige nicht verkneifen konnte.

Wie er die neue Frau an seiner Seite kennenlernte, verriet der Hamburger auch direkt. Ganz bodenständig an der Alster. Dort seien sie bei einem Spaziergang ins Gespräch gekommen. Wie romantisch!

Inzwischen sind die beiden sogar nach Schleswig-Holstein aufs Land gezogen und haben sich "den Traum vom eigenem Haus gegönnt. Dies war die beste Entscheidung, die wir treffen konnten", freute sich der ehemalige HadeB-Teilnehmer.

Philipp auf Instagram

"Regelmäßig sehe ich meinen Sohn, aber nicht, wie es üblich ist"

Noch hält der verliebte Philipp seine Freundin aus der Öffentlichkeit raus. Das könnte sich demnächst allerdings schon ändern. "Sie hätte kein Problem, sich zu zeigen. Wir werden es bestimmt zu gegebener Zeit auch machen. Vielleicht verlinke ich sie mal. Dann habt ihr auch ihren richtigen Namen."

Seit der Trennung von Noch-Ehefrau Melissa sieht Philipp das gemeinsame Kind (1) nur noch einmal in der Woche. Offensichtlich nicht genug für den 35-Jährigen. "Regelmäßig sehe ich meinen Sohn, aber nicht, wie es üblich ist", erklärte er in seiner Story.

Ein Wermutstropfen, der vermutlich erstmal bleibt.

Titelfoto: Screenshot/Instagram/philipp_hamburger_jung

Mehr zum Thema Hochzeit auf den ersten Blick Melissa und Philipp: