Trauriges Geständnis im Live-TV: MontanaBlack dachte an Selbstmord

Buxtehude/Köln - Mit seinem Live-Auftritt bei "Stern TV" erfüllte sich der Twitch-Star MontanaBlack (32) nicht nur selbst einen großen Traum. Vor allem seine Oma dürfte gerührt gewesen sein.

Steffen Hallaschka (49) moderiert die Sendung "Stern TV".
Steffen Hallaschka (49) moderiert die Sendung "Stern TV".  © TVNOW / Stefan Gregorowius / i&u TV

Denn sie ist nicht nur ein bekennender Fan der RTL-Sendung, wie MontanaBlack verriet, sondern sie durfte sich am Montagabend auch viele liebevolle Worte ihres Enkels anhören.

"Meine Großeltern sind mir sehr, sehr wichtig. Ich wüsste keine Worte, die das widerspiegeln, was ich für sie empfinde", so der Twitch-Star im Gespräch mit Steffen Hallaschka (49).

Denn die beiden unterstützten ihn auch in seiner wohl schwersten Zeit. Marcel Eris, wie der YouTuber mit bürgerlichem Namen heißt, war in jüngeren Jahren drogenabhängig, stahl seinen Großeltern sogar Geld, um seine Sucht zu finanzieren. Von seinem Großvater wurde er schließlich vor die Tür gesetzt.

Doch diese Zeiten sind längst vergessen. Denn der 32-Jährige hat es inzwischen geschafft: Er ist nicht nur seit Jahren clean, sondern hat sich mit seinen Videos sogar zu Deutschlands erfolgreichstem Streamer und auch ganz nebenbei zum Millionär gemausert.

Doch bei "Stern TV" sprach MontanaBlack nun auch von den Schattenseiten dieses Erfolgs.

MontanaBlack hat seinen Großeltern viel zu verdanken

Der Twitch-Star dachte an Selbstmord

MontanaBlack (32) wurde der Erfolgsdruck zu viel.
MontanaBlack (32) wurde der Erfolgsdruck zu viel.  © dpa/Philipp Schulze

Weil dem Twitch-Star der Erfolgsdruck zu groß wurde, quälten ihn auch Selbstmordgedanken, wie er in der Sendung erklärte.

"Auf einmal ist einfach so der Gedanke in meinen Kopf gekommen, dass ich mit dem Auto bei Tempo 250 in die Leitplanke fahren wollte", so MontanaBlack. Wenig später folgte ein Nervenzusammenbruch. Das Ganze sei nun mehr als zwei Jahre her.

Inzwischen geht es dem 32-Jährigen wieder besser. Seine schwere Zeit hat er in seinem aktuellen Buch "MontanaBlack II. Vom YouTuber zum Millionär" verarbeitet.

Schon mit dem ersten Titel: "MontanaBlack. Vom Junkie zum YouTuber", schaffte er es wochenlang in die Bestseller-Listen.

Solltet auch Ihr von Selbsttötungsgedanken betroffen sein, findet Ihr bei der Telefonseelsorge rund um die Uhr Ansprechpartner, natürlich auch anonym. Telefonseelsorge: 08001110111 oder 08001110222 oder 08001110116123.

Titelfoto: dpa/Philipp Schulze, TVNOW / Stefan Gregorowius / i&u TV

Mehr zum Thema MontanaBlack:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0