Eine echte Seltenheit: Motsi Mabuse verrät Details aus ihrem Privatleben

Frankfurt am Main - Motsi Mabuse (39) hält sich normalerweise sehr zurück, wenn es um ihr Privatleben geht.

Motsi Mabuse (39) teilt selten private Momente über Instagram.
Motsi Mabuse (39) teilt selten private Momente über Instagram.  © Instagram/Motsi Mabuse

So erhalten Fans und Instagram-Follower etwa kaum Einblicke in Motsis Alltag mit Mann, Kind und Kegel.

Motsi postet zwar immer wieder kleine Tanzeinlagen von sich und ihrem Mann Evgenij Voznyuk (37) oder auch ihre Outfits der freitäglichen "Let's Dance"-Folgen, doch ansonsten sieht es auf ihrem Instagram-Kanal eher Mau aus.

Zu ihrer kleinen Tochter etwa finden sich kaum Infos. Sogar deren Namen hält die ehemalige Profi-Tänzerin geheim!

Alexander Klaws gratuliert seinem Sohn zum Geburtstag: "Jeder Tag ist eine Herausforderung für alle"
Promis & Stars Alexander Klaws gratuliert seinem Sohn zum Geburtstag: "Jeder Tag ist eine Herausforderung für alle"

Umso überraschender ist es nun, dass die gebürtige Südafrikanerin nun Details zu ihrem Osterfest preisgibt!

Denn im Hause Mabuse wird Ostern groß zelebriert! "Tatsächlich sind unsere Feiertage jetzt anders als früher. Wir haben eine kleine Maus, die wir begeistern wollen, das heißt, es ist alles geplant", offenbart Motsi gegenüber RTL.

Natürlich darf dabei auch die Ostereiersuche nicht fehlen. Mit ihrer Tochter werden zuvor die Eier aus Holz bemalt - für das komplette Oster-Programm. "Ich übertreibe bei uns zu Hause auch sehr gerne, weil ich weiß, in ein paar Jahren wird sie mit ihren Freundinnen feiern und hat überhaupt keine Zeit für uns. Daher gebe ich Gas", erklärt Motsi ihre Begeisterung für die Feiertage.

Kein "Let's Dance" wegen Karfreitag

Und auch Motsis Tochter ist bereits voller freudiger Erwartung. "Sie fragt mich wirklich jeden Tag: 'Haben wir Weihnachten? Oder habe ich Geburtstag?' Und ich immer so: 'Nein, noch nicht. Jetzt haben wir Ostern.' Und da freut sie sich", offenbart die 39-Jährige lachend.

Zeit genug zur Vorbereitung hatte die Mutter einer Zweijährigen auch: So wurde am Freitag "Let's Dance" wegen des Tanzverbots an Karfreitag pausiert. Stattdessen konnten Fans die schönsten Momente der letzten 15 Jahre "Let's Dance" im Fernsehen bewundern. Die Jurorin schaute sich sogar die Show selbst an und postete entsprechende Highlights in ihrer Instagram-Story.

Titelfoto: Instagram/Motsi Mabuse

Mehr zum Thema Motsi Mabuse: