Nackt am Set: "365 Tage"-Star Michele Morrone sauer über intime Fotos

Warschau (Polen) - Michele Morrone (30) ist sauer. Vor kurzem gingen Bilder des sexy "356 Tage"-Schauspielers durch die sozialen Medien, die an der Öffentlichkeit absolut nichts zu suchen hatten!

Michele Morrone (30) ist unglaublich enttäuscht. "Ich bin ein großer Fan von Privatsphäre".
Michele Morrone (30) ist unglaublich enttäuscht. "Ich bin ein großer Fan von Privatsphäre".  © Bildmontage: Instagram/Screenshot/iammichelemorroneofficial (3)

Normalerweise hat der attraktive Massimo-Darsteller kein Problem damit vor der Kamera die Hüllen fallen zu lassen – allerdings würde er davor schon gern einmal gefragt werden.

Und so war Morrone, der im Erotik-Streifen "365 Tage" Mafiaboss Massimo verkörpert, alles andere als erfreut, als er in den vergangenen Tagen einen Blick auf Twitter und Co. warf.

Dort fanden sich mit einem Mal ein paar Fotos von ihm, mit denen er alles andere als einverstanden war!

Alles was zählt: Justus will Ex-Frau Malu bestechen
Alles was zählt Alles was zählt: Justus will Ex-Frau Malu bestechen

Beim Dreh zum zweiten Film des dreiteiligen Liebesdramas beschafften Paparazzi den Fans einen unglaublich intimen und privaten Einblick hinter die Kulissen:

Sie fotografierten den Schauspieler unter der Dusche – komplett nackt und mit freier Sicht auf sein bestes Stück.

Alles andere als cool! Das fand auch Morrone, der sich nun selbst zu den Nacktfotos äußerte.

"Als Schauspieler ist mein Leben zwar öffentlich, als Mensch möchte ich mir meine Privatsphäre aber beibehalten. Ich bin ein großer Fan von Privatsphäre – und diese zu verletzen ist nie okay und sehr respektlos", schrieb der 30-Jährige in seiner Instagram-Story.

Im Gegensatz zu diesen Schnappschüssen, gingen einige Fotos der Paparazzi deutlich unter die Gürtellinie

Morrone bedankt sich bei seinen Fans: "Ich liebe euch"

Auf Instagram ließ der Schauspieler seinem Frust freien Lauf.
Auf Instagram ließ der Schauspieler seinem Frust freien Lauf.  © Instagram/Screenshot/iammichelemorroneofficial

"Was passiert ist, sehe ich als große Beleidigung an", fügte er hinzu.

Während er das Verhalten der Fotografen zwar klar kritisierte, zeigte er sich seiner Community gegenüber dankbar.

"Ich danke meiner Online-Familie, dass ihr euch gegen die privaten Bilder eingesetzt habt, die während meiner Arbeit an einem professionellen Set nach außen gedrungen sind."

Er ist 32 Jahre älter: Prinzessin Dianas Nichte Kitty Spencer heiratet Milliardär
Royals Er ist 32 Jahre älter: Prinzessin Dianas Nichte Kitty Spencer heiratet Milliardär

"Ich schätze, was ihr für mich getan habt, Leute... wie immer danke ich euch... Ich liebe euch!!"

Titelfoto: Bildmontage: Instagram/Screenshot/iammichelemorroneofficial (3)

Mehr zum Thema Promis & Stars: