Rebecca Mir posiert (fast) nackt im Schnee, doch Fans flippen DESHALB aus

Frankfurt am Main - Seit rund neun Monaten ist Rebecca Mir (30) Mutter eines kleinen Jungen. Doch ist die Moderatorin bereits erneut in freudiger Erwartung? Ein Instagram-Foto sorgte kürzlich für wilde Fan-Spekulationen.

Nur in Handtuch gehüllt und mit deutlich sichtbarem Babybauch: So brachte Rebecca Mir (30) ihre Fans auf Instagram zum Ausflippen. Doch der Schnappschuss hat bereits einige Monate auf dem Buckel.
Nur in Handtuch gehüllt und mit deutlich sichtbarem Babybauch: So brachte Rebecca Mir (30) ihre Fans auf Instagram zum Ausflippen. Doch der Schnappschuss hat bereits einige Monate auf dem Buckel.  © Montage: Instagram/rebeccamir

Eine prachtvolle, weiße Schneelandschaft, strahlender Sonnenschein und ein Bergpanorama der Spitzenklasse im Hintergrund. Doch was bei alledem noch deutlicher ins Auge springt ist die "taff"-Moderatorin, die mit zum Zopf gebundenen Haaren für die Kamera posiert.

Dabei ist ihr Körper lediglich in ein knappes Handtuch gehüllt, das nur das Nötigste verdeckt. Doch als ob das nicht schon genug wäre, um Begeisterungsstürme bei ihren rund eine Million Followern auszulösen, sorgte ein ganz anderes Detail auf dem Insta-Pic für Ausraster in der Kommentarspalte.

Denn unter dem Handtuch der 30-Jährigen ist eindeutig ein gar nicht mehr allzu kleiner Babybauch zu erkennen.

Schockmoment für Sarah Engels: Sie rettet Baby Solea in letzter Sekunde!
Sarah Engels Schockmoment für Sarah Engels: Sie rettet Baby Solea in letzter Sekunde!

Folgt also Baby Nummer zwei in Rekordzeit? Während weniger aufmerksame Fans umgehend mit dieser Vermutung um die Ecke kamen und mit Glückwünschen um sich warfen, klärten diejenigen, die die Bildunterschrift genauer gelesen hatten, umgehend auf.

"Beruhigt euch alle Mal die schreiben, schwanger? 😩 Sie schreibt doch darunter #tb, was soviel wie 'Take me back' oder 'take time back' bedeutet" (Rechtschreibung übernommen). Tatsächlich steht das "tb" genau genommen für "Throwback" also Rückblick, dennoch hat die Kommentatorin mit ihrer Aussage recht.

Denn der Babykugel-Schnappschuss stammt noch aus Zeiten der ersten Schwangerschaft Rebeccas. Dies unterstrich auch Gatte Massimo Sinató (41) in seiner digitalen Wortmeldung.

Altes "Throwback"-Babybauchfoto von Rebecca Mir lässt Fans ausflippen

"#tb = Throwback", so das Statement des "Let's Dance"-Stars, das klarmachen sollte, dass es sich um ein Foto aus dem gemeinsamen Archiv handelte. So schnell wird es also nichts werden mit dem zweiten Mir-Sinató-Sprössling.

Derweil dürfte das seit 2012 liierte und seit 2015 vermählte Ehepaar ohnehin alle Hände voll mit der Erziehung ihres im April vergangenen Jahres geborenen Sohnemannes zu tun haben. Dass es aber früher oder später ein Geschwisterchen für den Racker geben dürfte, darf nicht ausgeschlossen werden.

Titelfoto: Montage: Instagram/rebeccamir

Mehr zum Thema Rebecca Mir: