Rebecca Mir sorgt mit krasser Veränderung für Entsetzen: "Bitte nicht!"

Frankfurt am Main - Diese Typveränderung schmeckte bei Weitem nicht jedem. Auf Instagram machte Rebecca Mir (31) mit einem wahrhaft ungewohnten Look auf sich aufmerksam - und erntete damit nicht nur positive Rückmeldungen.

Für ein Fotoshooting sagte Rebecca Mir (31) "Goodbye" zu ihrer dunklen Wallemähne.
Für ein Fotoshooting sagte Rebecca Mir (31) "Goodbye" zu ihrer dunklen Wallemähne.  © dpa/Rolf Vennenbernd

Auf besagtem Foto ist die Moderatorin von ProSieben-Shows wie "The Masked Singer" und "taff" mit dem Rücken zur Kamera gedreht, ihren Kopf hält sie dabei verführerisch drein blickend in Richtung der Linse.

Doch an ihren gewohnt gekonnten Blicken hat die Mama eines zwei Jahre alten Sohnes keinesfalls gefeilt und Veränderungen vorgenommen. Denn das wahre Spektakel spielt sich eine Etage weiter oben ab - auf Rebeccas Kopf. Darauf thront nämlich nicht etwa die gewohnte, dunkle Wallemähne.

Für ein Fotoshooting hat sich das 31-jährige Model kurzerhand mit einem kurzen Bob-Schnitt ausstatten lassen, der darüber hinaus in Rubinrot erstrahlt. Ein wahrlich vollumfänglich neuer Look für die einstige "GNTM"-Teilnehmerin, den sie im entsprechenden Instagram-Beitrag auch kurzerhand puristisch mit den Worten "Red Hair" sowie einem Herz- und einem Flammen-Emoji versah.

Rebecca Mir räkelt sich im Bikini, aber eine Sache kommt den Fans komisch vor
Rebecca Mir Rebecca Mir räkelt sich im Bikini, aber eine Sache kommt den Fans komisch vor

Dass eine derartige Verwandlung auf dem Haupt des beliebten TV-Gesichts nicht gerade geringe Wellen schlagen würde, spiegelten schließlich auch die Kommentare wider.

Dabei gab es von Promi-Kolleginnen wie Panagiota Petridou (43), aber auch von vielen weiteren der mehr als eine Million Followern des Models Komplimente für die rote Kurzhaar-Matte.

Rebecca Mir als heißer Rotschopf auf Instagram

Rebecca Mirs haariges Experiment sorgt bei ihren Fans auch für viel Begeisterung

Nicht wenige Fans ermutigten Rebecca sogar dazu, den neuen Haarschnitt, bei dem es sich allem Anschein nach lediglich um eine Perücke handelte, tatsächlich zu wagen und stellten Vergleiche zu namhaften Stars wie Jennifer Lopez (53) oder Keira Knightley (38) her.

Andere Wortmeldungen fielen da aber durchaus kritischer aus: "Bitte nicht!" oder "Gefällt mir nicht so an dir. Wirkt irgendwie hart und nimmt deinem Gesicht die Freundlichkeit", waren hier nur einige Beispiele.

In einem kurzen Instagram-Reel unterstrich Rebecca abschließend, dass ihr Negativ-Kommentare zum Haar-Experiment nur wenig zusetzen: "Red Hair, don't care" lautete die vermittelte Botschaft an alle Meckerer.

Titelfoto: dpa/Rolf Vennenbernd

Mehr zum Thema Rebecca Mir: