Rebecca Mir und Massimo Sinató enthüllen bittersüßes Geheimnis nach Geburt ihres Sohnes

Frankfurt am Main - Sie waren das Traumpaar der 2012er-Staffel von "Let's Dance" - Rebecca Mir (30) und Massimo Sinató (42). Im April 2021 wurden beide schließlich liebende Eltern eines Sohnes. Doch seitdem kommt bei dem Model und dem Profitänzer so einiges zu kurz.

Seit 2015 sind Rebecca Mir (30) und Massimo Sinató (42) verheiratet.
Seit 2015 sind Rebecca Mir (30) und Massimo Sinató (42) verheiratet.  © Jens Kalaene/dpa-Zentralbild/dpa

Im Rahmen eines gemeinsamen Back-Events für eine bekannte Nuss-Nougat-Creme plauderten die Moderatorin und der Deutsch-Italiener ungehemmt aus dem Nähkästchen und hatten dabei vor allem die Vorweihnachtszeit sowie die eigentlichen Feiertage im Fokus.

So seien sie bereits jetzt voll und ganz mit Plätzchen backen und dem Aufstellen des Weihnachtsbaums beschäftigt. Der kleine Sprössling dürfe dabei trotz seiner "erst" anderthalb Jahre aber keinesfalls fehlen. "Er sitzt in seinem Hochstuhl und macht so Riesenaugen", erklärte Massimo, der als stolzer Papa einen derartigen Moment natürlich nicht verpassen durfte.

An Weihnachten selbst dürfte es im Hause Mir-Sinató wohl ziemlich hektisch ablaufen. Beide, aber vor allem Massimo verfügen über jede Menge Verwandtschaft und so herrsche rund um den Christbaum jede Menge Action. Doch trotz der chaotischen Zustände gäbe es beim einstigen "Let's Dance"-Paar unter anderem ein sympathisches Ritual.

Rebecca Mir sendet sehr speziellen Morgengruß: "Toll! Ne?"
Rebecca Mir Rebecca Mir sendet sehr speziellen Morgengruß: "Toll! Ne?"

"Weihnachten würfeln wir immer um die Geschenke. Die Kinder dürfen anfangen und derjenige, der zuerst eine Sechs würfelt, darf als Erster auspacken und dann sind die Erwachsenen irgendwann dran" - Langeweile dürfte hierbei definitiv nicht aufkommen.

Seit Geburt ihres Sohnes ist alles anders: Rebecca Mir und Massimo Sinató fehlt traute Zweisamkeit

Rebecca scheint die Zweisamkeit mit ihrem Massimo eindeutig zu fehlen.
Rebecca scheint die Zweisamkeit mit ihrem Massimo eindeutig zu fehlen.  © DPA/Britte Pedersen/ZB

Aber all die schönen Einblicke in das erste "richtige" Weihnachten mit ihrem Sohn samt aller Traditionen, machten ein trauriges Geständnis des seit 2015 vermählten Paares nicht weniger eindringlich.

"Der Kleine steht komplett im Mittelpunkt", gab die ehemalige "Germany's Next Topmodel"-Zweite zu Protokoll. So sei die Zweisamkeit, von der sie und Massimo vor der Geburt mehr als genug hatten und diese intensiv auslebten, völlig in den Hintergrund geraten.

Dass das so aber nicht weitergehen soll, ist auch den Promi-Eltern nicht verborgen geblieben: "Da müssten wir eigentlich noch mehr den Fokus darauf setzen, denn das ist sehr wichtig", schloss Rebecca schließlich ab.

Rebecca Mir zeigt sich komplett verändert: Fans ziehen interessanten Vergleich
Rebecca Mir Rebecca Mir zeigt sich komplett verändert: Fans ziehen interessanten Vergleich

Ob es demnächst wieder mehr Abende wie im Oktober geben wird, als Rebecca und Massimo erstmals wieder nur zu zweit ins Kino gingen, bleibt vorerst abzuwarten.

Dass sich Oma und Co. in der Zwischenzeit mit großer Freude um den "Kleinen", dessen Name noch immer unbekannt ist, kümmern wollen, sollte derweil kein Geheimnis darstellen.

Titelfoto: Jens Kalaene/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema Rebecca Mir: