Wow: Rebecca Mir bringt als supersexy Badenixe das Wasser zum Kochen!

Frankfurt am Main - Wahrscheinlich wollte Rebecca Mir (30) mit diesem Reel ihrer Community auf Instagram eine kleine mentale Abkühlung verschaffen. Erreicht haben dürfte sie aber wohl das genaue Gegenteil.

Nein, mit diesem Clip hat Rebecca Mir (30) definitiv nicht zur Abkühlung ihrer Community beigetragen.
Nein, mit diesem Clip hat Rebecca Mir (30) definitiv nicht zur Abkühlung ihrer Community beigetragen.  © dpa/Sophia Kembowski

Im Video sieht man die TV-Moderatorin in traumhafter schöner Palmen-Kulisse quer durch einen grün schimmernden Pool tauchen.

Dabei folgt ihr die Kamera auch unter Wasser - Hat da Ehemann Massimo Sinató (41) gefilmt?

Zum Schluss des kurzen Clips taucht Rebecca dann nach zwei kräftigen Zügen wieder auf und stützt sich anmutig auf den Beckenrand.

Rebecca, Mir bleibt die Spucke weg! Model lässt die Hüllen fallen und macht mysteriöse Ankündigung
Rebecca Mir Rebecca, Mir bleibt die Spucke weg! Model lässt die Hüllen fallen und macht mysteriöse Ankündigung

Unter das Reel hat das Model den megaentspannten Hit mit dem passenden Titel "Underwater Love" (dt. "Unterwasser Liebe") der englischen Band Smoke City gelegt.

Obendrein gibt's von ihr auch noch vier kühle blaue Herzen dazu. Und wie es sich gehört, ist Massimo wieder einmal der Erste, der auf den Post reagiert und seinerseits mit vier blauen Herzen antwortet.

Wann das Video entstanden ist, das schreibt Rebecca übrigens leider nicht dazu.

Da es aber von zwei Postings eingerahmt ist, die die 30-Jährige auf dem Gelände ihres Arbeitgebers ProSiebenSat.1 zeigen, dürfte die Aufnahme schon ein paar Wochen zurückliegen.

An Abkühlung ist bei diesem Clip mit Rebecca Mir nicht zu denken

Jedenfalls sollte bei Temperaturen über 30 Grad so ein Clip die Follower doch zumindest im Geiste ein bisschen erfrischen. "Würde ich jetzt auch gerne machen" oder "zu beneiden" tauchen einige Follower zumindest in Gedanken mit Rebecca ins kühle Nass.

Also alles richtig gemacht, müsste man eigentlich sagen, wenn nur Frau Mir nicht gerade im knappen Bikini die supersexy Badenixe geben würde. Denn so ist natürlich an Abkühlung nicht zu denken.

Dementsprechend ist die Kommentarspalte komplett überfüllt mit Herzen und vielen Flammen, die anzeigen, wie heiß die Community das Reel findet.

Ein Fan fasst mit seinem Kommentar dann auch den Clip sehr treffend zusammen: "Da kocht das Wasser!"

Titelfoto: Bild-Montage: Instagram/Rebecca Mir

Mehr zum Thema Rebecca Mir: