Sarah Kern: Dritte Ehe scheitert nach nur vier Monaten

Malta - Zwischen Sarah Kern (53) und Ehemann Matthew Cardona ist alles aus - und das nach nur vier Monaten. Die Designerin scheint in Sachen Liebe einfach kein Glück zu haben.

Sarah Kern (53) und Ehemann Matthew Cardona haben sich getrennt. Damit geht für die Designerin die dritte Ehe in die Brüche. Bei Instagram nannte sie Gründe.
Sarah Kern (53) und Ehemann Matthew Cardona haben sich getrennt. Damit geht für die Designerin die dritte Ehe in die Brüche. Bei Instagram nannte sie Gründe.  © Instagram/sarahkern_official (Screenshots)

Bei Instagram meldete sich Sarah am Dienstag bei ihren rund 40.000 Fans und verkündete das jähe Liebes-Aus.

Der Geschäftsmann und die Designerin hatten erst im Oktober 2020 geheiratet - offenbar ein wenig überstürzt, wie Sarah in ihrer Instagram-Story einräumte: "Klar war das ein bisschen bescheuert", gab sie zu. "War trotzdem nett, die Hochzeit. Vor allem, weil sie nicht relevant war", so die 53-Jährige.

Es ist nicht das erste Mal, dass eine Ehe in Sarahs Leben scheitert. Von 1995 bis 1999 war sie mit dem Designer Otto Kern (✝67) verheiratet, mit dem sie ihren ersten Sohn bekam. Die Hochzeit mit Goran Munižaba (43), Ehemann Nummer zwei und Vater ihres zweiten Sohnes, fand im August 2008 statt. Im Juli 2010 folgte dann die Scheidung.

Alessio wird Erstklässler: Etwas treibt Sarah Engels in den Wahnsinn
Sarah Engels Alessio wird Erstklässler: Etwas treibt Sarah Engels in den Wahnsinn

Das dritte Eheaus schien die Designerin allerdings ganz und gar nicht runterzuziehen, im Gegenteil! Sie fühle sich voller Energie, und ihr gehe es gut, beteuerte sie in ihrer Story. Daher sei sie sicher, die richtige Entscheidung getroffen zu haben. Demnach ging die Trennung also klar von der Blondine aus.

Sarah erklärte, dass sie mit sich selbst im Reinen sei. Matthew und sie seien nicht im Streit auseinander gegangen, und er habe seine Fehler eingesehen und sich entschuldigt, erklärte sie. Aber mit ihr, "mache man so was nicht".

Sarah Kern hat den Männern angeblich endgültig abgeschworen

Was genau ihr Noch-Ehemann sich zu Schulden kommen ließ, darüber schwieg die gebürtige Kölnerin. Allerdings gab sie ihrer Community die Weisheit mit auf den Weg, dass man sich nichts gefallen lassen sollte: "Durchsetzen und stark sein!", so die Ansage der 53-Jährigen.

"Die Nummer" mit den "Typen in ihrem Leben" sei nun endgültig "'rum", wie sie betonte. "Also eher würde ich mit 'ner Frau leben als mit 'nem Mann". Aber allein sei sie auch glücklich.

Sarah betonte, dass sie kein "Opfertyp" sei, der nach der großen Liebe gesucht habe. Vielmehr habe sie die Beziehung mit dem Geschäftsmann zugelassen, ausprobiert, und es habe schlichtweg nicht geklappt. Dies sei allerdings das letzte Mal gewesen, wie sie beteuerte. Auf einen Rosenkrieg wolle Sarah nach eigener Aussage verzichten. Die Auswanderin genieße nun einfach ihr Leben auf Malta, auf das sie zudem sehr stolz sei.

Ob Sarah die Männer nun tatsächlich für immer aus ihrem Leben verbannen wird, bleibt abzuwarten.

Titelfoto: Instagram/sarahkern_official (Bildmontage)

Mehr zum Thema Promis & Stars: