Sarah Engels stellt sich Fragen der Fans: Darum ist sie nach Knie-OP schon ohne Krücken unterwegs

Köln - Nach ihrem Kreuzbandriss, den sich Sarah Engels (31) im Ski-Urlaub zugezogen hat, kämpft sich die Sängerin derzeit zurück in den Alltag. Wie das geht, zeigt sie ihren rund 1,8 Millionen Followern regelmäßig bei Instagram.

Sarah Engels (31) hat nach ihrer Knie-OP die Fragen ihrer Fans bei einer Instagram-Fragerunde beantwortet.
Sarah Engels (31) hat nach ihrer Knie-OP die Fragen ihrer Fans bei einer Instagram-Fragerunde beantwortet.  © Bildmontage: Instagram/ sarellax3 (Screenshots)

Obwohl ihre Knie-Operation erst wenige Wochen her ist, ist die 31-Jährige bereits seit einigen Tagen ohne Krücken unterwegs.

Kein Wunder, dass das auch ihren besorgten Fans aufgefallen ist. Bei einer Instagram-Fragerunde wollte ein Anhänger dann auch prompt wissen, ob es für Sarah nicht noch etwas zu früh ist, um auf ihre Gehhilfen zu verzichten.

Die Sängerin entgegnet, dass sie zwar glaube, dass es grundsätzlich richtig sei, dass insgesamt vier Wochen mit Krücken vorgesehen seien. Allerdings dürfe man nicht vergessen, "dass jeder Mensch individuell ist", sagt die 31-Jährige.

Nach Alessio und Solea: Möchte Sarah Engels etwa noch ein drittes Kind?
Sarah Engels Nach Alessio und Solea: Möchte Sarah Engels etwa noch ein drittes Kind?

Sie sei im intensiven Austausch mit Ärzten und Physios, die den Zustand ihrer Verletzung und den Heilungsprozess beurteilen. "Der Arzt entscheidet demnach, welcher Step als Nächstes dran ist", erklärt die Ex-Frau von Pietro Lombardi (31).

Sarah Engels ist nach Kreuzbandriss noch weiter Ski gefahren

Die 31-jährige Sarah Engels zog sich ihren Kreuzbandriss im Ski-Urlaub mit Ehemann Julian Engels (30) zu.
Die 31-jährige Sarah Engels zog sich ihren Kreuzbandriss im Ski-Urlaub mit Ehemann Julian Engels (30) zu.  © Instagram/ sarellax3 (Screenshot)

Daneben beantwortet die Sängerin auch noch die Frage, wie es überhaupt zu der Verletzung gekommen ist.

Demnach hätte sie direkt beim Sturz schon gemerkt, dass etwas in ihrem Knie kaputtgegangen wäre. "Glauben wollte ich es dennoch nicht und ich bin sogar noch runter ins Tal gefahren", berichtet die tapfere Ex-DSDS-Teilnehmerin.

Sie habe zu der Zeit noch wenige Schmerzen gehabt und eher ein Gefühl der Instabilität im Knie verspürt. In der Nacht kamen dann die Schmerzen und ihr sei klargeworden, dass das Kreuzband wirklich gerissen ist.

Sarah Engels und Julian im Paradies: Eine Sache fällt wieder besonders auf
Sarah Engels Sarah Engels und Julian im Paradies: Eine Sache fällt wieder besonders auf

Es folgten eine MRT-Untersuchung - und schließlich die Operation. Die war zwar nicht zwingend nötig und Sarah dachte auch einen Moment darüber nach, sie nicht durchführen zu lassen. "Als der Arzt mich aber darüber aufklärte, dass eine gewisse Instabilität immer bleiben wird, war mir klar, dass ich es operieren lasse", verrät sie.

Die Schmerzen danach seien sehr schlimm gewesen, verrät die Influencerin: "Die ersten Tage sind total fies und ich nehme wirklich nur Schmerzmittel, wenn ich am Limit bin. Aber die ersten drei Tage habe ich es ohne Schmerzmittel nicht geschafft."

Umso besser also, dass sich die 31-Jährige nun sichtbar auf dem Weg der Besserung befindet!

Titelfoto: Bildmontage: Instagram/ sarellax3 (Screenshots)

Mehr zum Thema Sarah Engels: