Sean Connery (†90): Eines der letzten Fotos mit der Bond-Legende

Edinburgh - Schauspiel-Legende Sean Connery ist im Alter von 90 Jahren gestorben (TAG24 berichtete). Nun hat sich seine Ehefrau zum Tod des Bond-Darstellers geäußert und verraten, wie schlecht es ihm zuletzt ging.

Sir Sean Connery (†90) und Micheline Roquebrune (91, l.) waren mehr als 45 Jahre verheiratet. Jeweils rechts ist Enkelin Saskia.
Sir Sean Connery (†90) und Micheline Roquebrune (91, l.) waren mehr als 45 Jahre verheiratet. Jeweils rechts ist Enkelin Saskia.  © Instagram/saskiaconnery

"Es war kein Leben für ihn", sagt Micheline Roquebrune (91) gegenüber der "Daily Mail". 

"Er konnte sich zuletzt nicht mehr ausdrücken. Er hatte Demenz und die forderte ihren Tribut."

Die Malerin war mehr als 45 Jahre lang mit dem Oscar-Preisträger verheiratet. 

ZDF-Fernsehgarten: Singende Pornostars, Andrea Kiewel ohne Unterwäsche und Zuschauer-Folter?
TV & Shows ZDF-Fernsehgarten: Singende Pornostars, Andrea Kiewel ohne Unterwäsche und Zuschauer-Folter?

Der Verlust ihres Ehemannes ist für sie nur schwer zu verkraften. "Er war der Inbegriff eines Mannes. Ohne ihn wird es sehr schwer, das weiß ich."

Connery starb am 31. Oktober in Nassau auf den Bahamas. Er wurde in den 60er Jahren als "James Bond" weltbekannt.

Titelfoto: Bildmontage: Danny Lawson/PA Media/dpa, Instagram/saskiaconnery

Mehr zum Thema Promis & Stars: