Enkelkind an Tür gehangen: Silvia Wollny teilt bizarres Bild - "So gibt's 5 Minuten Ruhe"

Türkei - Silvia Wollny (59) erlaubte sich vor ihren Fans jüngst einen Scherz der besonderen Art. Während viele über das bizarre Bild, das sich ihnen bot, lachen konnten, meldeten sich allerdings auch einige Stimmen, die den Scherz des Großfamilienoberhaupts weniger lustig fanden ...

Silvia Wollny (59) hat sich mit ihrer Familie einen Zweitwohnsitz in der Türkei errichtet, auf dem die Großfamilie jährlich viel Zeit verbringt.
Silvia Wollny (59) hat sich mit ihrer Familie einen Zweitwohnsitz in der Türkei errichtet, auf dem die Großfamilie jährlich viel Zeit verbringt.  © Instagram/wollnysilvia

Abgesehen von Werbung meldet sich Silvia Wollny nicht sehr oft bei ihren Instagram-Fans - umso größer war die Freude ihrer Community, als die Großfamilienchefin am Sonntag wieder mal einen neuen Post abgesetzt hatte.

Wie so oft in ihren Instagram-Postings ging es dabei nicht um die vielfache Mutter, sondern um eines ihrer zahlreichen Enkelkinder.

Im Fokus stand diesmal aber nicht die kleine Püppi, die bekanntlich von ihrer Oma und dessen Lebensgefährten Harald Elsenbast aufgezogen wird, sondern Enkelsöhnchen Aurelio (1).

Beunruhigender Instagram-Post: Müssen sich Fans jetzt um Silvia Wollny sorgen?
Silvia Wollny Beunruhigender Instagram-Post: Müssen sich Fans jetzt um Silvia Wollny sorgen?

So hatte sich Silvia einen kleinen Spaß mit dem Sprössling von Nesthäkchen Loredana (19) erlaubt und den Einjährigen mit Klebeband an den Türrahmen gehangen.

Silvia Wollnys Scherz kommt nicht bei allen Fans gut an

Da hing der kleine Aurelio (1) plötzlich in der Luft!
Da hing der kleine Aurelio (1) plötzlich in der Luft!  © Bildmontage: Instagram/wollnysilvia

"So gibt's 5 Minuten Ruhe", witzelte Silvia in der Bildunterschrift des doch leicht bizarr anmutenden Bildes, während der kleine Aurelio friedlich in die Kamera lächelte und sich nicht daran zu stören schien, dass er plötzlich in der Luft hing.

Manchen Fans ging dieser Scherz jedoch zu weit! Obwohl die Wollny'sche Clanchefin noch in dem Beitrag ausdrücklich darauf hingewiesen hatte, dass es sich bei dem inszenierten Schnappschuss um einen Spaß handle ("Für alle, die nicht richtig lesen"), meldeten sich in der Kommentarspalte des Beitrags prompt die ersten entsetzten Stimmen.

"Damit macht man keinen Spaß. Kinder verarbeiten sowas ganz anders", machte beispielsweise ein Follower keinen Hehl aus seinem Unmut, der Großteil von Silvias Fans amüsierte sich allerdings köstlich über den am Türrahmen aufgehängten Aurelio.

Krankenakte von Silvia Wollny gibt Anlass zur Sorge: "Ich lag schon im Leichensack!"
Silvia Wollny Krankenakte von Silvia Wollny gibt Anlass zur Sorge: "Ich lag schon im Leichensack!"

"Ich lach' mich weg", oder auch "Super Idee", fanden viele und echauffierten sich wiederum über die Hater, die "wohl zum Lachen in den Keller gehen".

Eines steht jedenfalls fest: Der kleine Aurelio hat mit diesem Schnappschuss definitiv ein Erinnerungsbild der besonderen Art.

Titelfoto: Bildmontage: Instagram/wollnysilvia

Mehr zum Thema Silvia Wollny: