"Star Trek"-Star Kenneth Mitchell mit 49 Jahren gestorben!

Ontario - "Star Trek"-Star Kenneth Mitchell ist am Samstag im Alter von nur 49 Jahren verstorben. Der Hollywood-Schauspieler litt an der unheilbaren Nervenkrankheit ALS (Amyotrophe Lateralsklerose).

Vor fünf Jahren bekam Kenneth Mitchell (†49) die Schock-Diagnose. Nun ist er verstorben. (Archivbild)
Vor fünf Jahren bekam Kenneth Mitchell (†49) die Schock-Diagnose. Nun ist er verstorben. (Archivbild)  © VALERIE MACON/AFP

"Mit schwerem Herzen geben wir den Tod von Kenneth Alexander Mitchell bekannt, geliebter Vater, Ehemann, Bruder, Onkel, Sohn und lieber Freund von so vielen", schrieb die Familie des 49-Jährigen am Sonntag in einem ausführlichen Statement auf Instagram.

Der Kanadier wurde vor allem durch seine Rollen in der Serie "Star Trek: Discovery" und dem Blockbuster "Captain Marvel" bekannt. Anderen könnte er aber auch als "Sam Lucas" aus der Serie "Ghost Whisperer" bekannt sein.

"Er verkörperte eine Olympia-Hoffnung, einen Überlebenden der Apokalypse, einen Astronauten, den Vater eines Superhelden und vier einzigartige Star Trekker", so die traurige Meldung weiter. "Doch für die, die ihm nahestanden" sei Mitchell ein "Hoffnungsträger", "Onkel Witzbold" und vor allem "stolzer Vater" gewesen.

Keine "Kenergy": Ryan Gosling wollte Auftritt bei den Oscars absagen
Promis & Stars Keine "Kenergy": Ryan Gosling wollte Auftritt bei den Oscars absagen

Die wohl persönlichste Rolle des Schauspielers war vermutlich die des Aurelio in der Star-Trek-Serie. Der Charakter wurde damals eigens für Mitchell kreiert, da dieser mit der unheilbaren Nervenkrankheit ALS diagnostiziert wurde und ab 2019 auf einen Rollstuhl angewiesen war.

Kenneth Mitchells Familie verabschiedet sich auf Instagram

Kenneth Mitchell und der Kampf gegen ALS

Der Schauspieler machte seine Diagnose 2020 öffentlich. (Archivbild)
Der Schauspieler machte seine Diagnose 2020 öffentlich. (Archivbild)  © Tommaso Boddi/Getty Images North America/Getty Images via AFP

Die chronische Erkrankung des Nervensystems führt unter anderem zu Muskelschwund, Schluckstörungen und Atemproblemen und ist bislang nicht heilbar. Medikamente können den Verlauf zwar hinauszögern, jedoch nicht aufhalten.

Mitchell bekam die schockierende Diagnose vor fünf Jahren, machte sie 2020 öffentlich. In einem Interview mit dem US-Magazin People sagte er damals: "In dem Moment, in dem sie uns sagten, dass es [ALS] ist, war es, als wäre ich in meinem eigenen Film."

Und weiter: "Es fühlte sich so an, als würde ich die Szene sehen, in der jemandem gesagt wird, dass er eine unheilbare Krankheit hat. Es war einfach völlig unglaublich, ein Schock."

"Let's Dance"-Star böse angefeindet: RTL muss eingreifen
Promis & Stars "Let's Dance"-Star böse angefeindet: RTL muss eingreifen

Seit dem verschlechterte sich sein Gesundheitszustand massiv. Vor knapp drei Jahren, im Sommer 2021, verlor der Schauspieler die Fähigkeit zu sprechen.

An seiner Seite bis zum Ende: Kenneth Mitchells Frau Susan May Pratt (50). (Archivbild)
An seiner Seite bis zum Ende: Kenneth Mitchells Frau Susan May Pratt (50). (Archivbild)  © Amanda Edwards/Getty Images North America/Getty Images via AFP

Er hinterlässt seine Ehefrau, Schauspielerin Susan May Pratt (50), und die zwei gemeinsamen Kinder Lilah (17) und Kallum (12).

Erstmeldung: 8.38 Uhr, aktualisiert: 9.14 Uhr.

Titelfoto: Montage: Instagram/mr_kenneth_mitchell

Mehr zum Thema Promis & Stars: