"Grill den Henssler": TV-Koch lässt Moderatorin Laura Wontorra mit haariger Wette verzweifeln

Köln - Gleich zu Staffelbeginn von "Grill den Henssler" hat TV-Koch Steffen Henssler (51) gezeigt, wer der Chef im Ring ist: Im Coach-Special servierte er das gegnerische Team mit 105 zu 83 Punkten ab - mit bitteren Folgen für Moderatorin Laura Wontorra (35).

TV-Koch und Gastgeber Steffen Henssler (51) ist am Sonntag (28. April) eine schräge Wette mit Moderatorin Laura Wontorra (35) eingegangen.
TV-Koch und Gastgeber Steffen Henssler (51) ist am Sonntag (28. April) eine schräge Wette mit Moderatorin Laura Wontorra (35) eingegangen.  © RTL/Fine Lohmann

Eigentlich ist alles angerichtet für eine deftige Niederlage des 51-Jährigen zu Beginn der neuen Staffel auf VOX. Immerhin soll der TV-Koch gegen die drei Koch-Größen und Show-Coaches Thomas Bühner (62), Lucki Maurer (43) und Ali Güngörmüs (47) in den Ring steigen.

Doch von Aufregung ist bei Henssler nichts zu spüren. Im Gegenteil - bereits zu Beginn der Show tönt der 51-Jährige in gewohnter Manier: "Ich glaube, ich gewinne heute mit zehn Punkten Vorsprung!"

Eine Steilvorlage für Wontorra. Die kontert prompt: "Ich sage, die Koch-Coaches gewinnen!"

"Grill den Henssler": TV-Koch pflaumt Moderatorin an - "Das ist ja wohl das Letzte!"
Steffen Henssler "Grill den Henssler": TV-Koch pflaumt Moderatorin an - "Das ist ja wohl das Letzte!"

Das schmeckt Henssler natürlich gar nicht - also schlägt der spontan eine Wette vor: "Wenn ich verliere, lasse ich mir für den Rest der Staffel nur einen Schnurrbart stehen."

Beim Servieren des Impro-Ganges unterlief Meisterkoch Ali Güngörmüs (47) ein Fauxpas: Die Hälfte seines Gerichts rutschte vom Teller.
Beim Servieren des Impro-Ganges unterlief Meisterkoch Ali Güngörmüs (47) ein Fauxpas: Die Hälfte seines Gerichts rutschte vom Teller.  © RTL/Fine Lohmann

Laura Wontorra muss "Grill den Henssler" mit Klebe-Schnurrbart moderieren

Haben sich am Sonntag (28. April) eine harte Küchen-Schlacht geliefert (v.l.n.r.): Lucki Maurer (43), Steffen Henssler (51), Ali Güngörmüs (47), Laura Wontorra (35), Thomas Bühner (62).
Haben sich am Sonntag (28. April) eine harte Küchen-Schlacht geliefert (v.l.n.r.): Lucki Maurer (43), Steffen Henssler (51), Ali Güngörmüs (47), Laura Wontorra (35), Thomas Bühner (62).  © RTL/Fine Lohmann

Und Wontorras Einsatz? Den muss sich die Moderatorin erst noch überlegen. Zumal sie erst noch abwarten will, wie sich das Coach-Team beim Impro-Gang anstellt.

Zu Recht, wie sich dann herausstellt: Denn Güngörmüs rutscht beim Servieren das halbe Essen von den Tellern. Ein Fauxpas, der das Team dann auch teuer zu stehen kommt. Jurorin Jana Ina Zarrella (47) meint, ihr Tisch sehe aus "wie Sau".

Dementsprechend klar geht der Rundensieg auch an den Gastgeber.

"Grill den Henssler": Evelyn Burdecki baggert verheirateten Sterne-Koch an - "Ich bin ihm hörig"
Steffen Henssler "Grill den Henssler": Evelyn Burdecki baggert verheirateten Sterne-Koch an - "Ich bin ihm hörig"

Immerhin hat sich Wontorra in der Zwischenzeit ihren Wetteinsatz überlegt - trotz erstem Punktverlust. "Wenn du sagst Schnörres, würde ich auch Schnurrbart machen", meint sie. "Dann würde ich mit Edding oder zum Aufkleben die Sendung abmoderieren."

Zu wenig für Henssler. Der will die 35-Jährige zumindest eine ganze Sendung lang mit angeklebtem Schnurrbart sehen. Nach kurzem Zögern schlägt sie schließlich auch ein.

Zu ihrem Pech holt der 51-Jährige allerdings insgesamt drei der vier Runden. Lediglich bei der Hauptspeise hat er das Nachsehen. Das Ergebnis von 105 zu 83 Punkten ist dementsprechend deutlich. Für Wontorra heißt es damit: nächste Woche mit Schnurrbart!

Titelfoto: RTL/Fine Lohmann

Mehr zum Thema Steffen Henssler: