Sylvana Wollny filmt kleine Tochter, doch dann wird's plötzlich eklig: "Ihh, Anastasia!"

Türkei - Ups, das war so offensichtlich nicht geplant! Sylvana Wollny (31) hatte mit ihren Fans jüngst eigentlich nur ein paar Aufnahmen von Töchterchen Anastasia (4) teilen wollen - dann wurde es jedoch prompt ein wenig eklig.

Sylvana Wollny (31) ist Mama von zwei Töchtern.
Sylvana Wollny (31) ist Mama von zwei Töchtern.  © Instagram/sylvana_wollny

Sylvana Wollny ist eine wahre Vollblutmama. Ihre beiden Töchter Celina (10) und Anastasia spielen im Leben der TV-Bekanntheit ("Die Wollnys") bekanntlich die Hauptrolle und bereichern das Leben ihrer berühmten Mama Tag für Tag.

Das hatte Sylvana ihren rund 376.000 Instagram-Fans schon häufig in ihren Storys gezeigt, wenn sie ihrer Community wieder einmal einen kleinen Einblick in ihren Mama-Alltag gegeben hatte.

Auch am Freitag meldete sich die 31-Jährige auf ihrem Kanal und teilte mit ihren Anhängern einige neue Aufnahmen von Töchterchen Anastasia, die vor wenigen Tagen vier Jahre alt geworden war.

Alexander Zverev: Mama Brenda erklärt: So oft sieht Alexander Zverev seine Tochter
Alexander Zverev Mama Brenda erklärt: So oft sieht Alexander Zverev seine Tochter

Während Mutter und Tochter am Esstisch ihrer Zweitwohnung in der Türkei Platz genommen hatten, alberte Sylvana mit der Vierjährigen herum und hielt die Kamera dabei auch immer wieder auf Anastasia, die die Aufmerksamkeit sichtlich genoss.

Dann schien die Albernheit jedoch mit der Kleinen durchzugehen, denn plötzlich spuckte die Vierjährige vor den Augen ihrer Mama (und Tausenden Followern) mitten auf den Tisch!

"Ihh, Anastasia!", rief Sylvana empört aus, brach jedoch in lautes Lachen aus, als ihrem Töchterchen ein unschuldiges "Ups" über die Lippen kam.

Sylvana Wollny nennt Tochter liebevoll "Affe"

Erst veranstaltete Anastasia (4) eine kleine Sauerei auf dem Küchentisch, putzte das Malheur aber selbstständig weg.
Erst veranstaltete Anastasia (4) eine kleine Sauerei auf dem Küchentisch, putzte das Malheur aber selbstständig weg.  © Instagram/Instagram/sylvana_wollny (Screenshots)

Das Nesthäkchen sorgte jedoch - in typischer Wollny-Manier - direkt wieder für Ordnung, bewaffnete sich kurzerhand mit einem Küchentuch und wischte das Malheur eigenständig vom Tisch.

"Warum bist du so ein kleiner Affe?", fragte Sylvana ihr Töchterchen derweil mit liebevollem Unterton. "Weil ich dich lieb hab", entgegnete die Kleine und ließ damit wohl nicht nur das Herz ihrer Mama dahinschmelzen.

Titelfoto: Instagram/Instagram/sylvana_wollny (Screenshots)

Mehr zum Thema Sylvana Wollny: