Blick in die Vergangenheit: Tanja Szewczenko schwärmt von ihrer Jugend und spricht über ihre Erfolge

Köln - Vielen ihrer gut 289.000 Follower ist Tanja Szewczenko (45) als Schauspielerin bekannt. Doch bevor die 45-Jährige durch "Unter uns" und "Alles was zählt" berühmt wurde, war sie bereits als Eiskunstläuferin erfolgreich.

Schauspielerin Tanja Szewczenko (45) hat in ihrer Instagram-Story über frühere Zeiten und Erfolge geredet.
Schauspielerin Tanja Szewczenko (45) hat in ihrer Instagram-Story über frühere Zeiten und Erfolge geredet.  © Screenshot/Instagram/tanjaszewczenko

Bereits seit 30 Jahren ist die 45-Jährige in der Öffentlichkeit bekannt. Die Zeitungsartikel, die seit jeher über sie veröffentlicht wurden, hat Tanja in Ordnern aufbewahrt. Nun möchte die Kölnerin diese ganzen Artikel digitalisieren lassen.

"Wenn ich das selber mache, brauche ich ja Wochen dazu. Dann habe ich das aber alles mal sicher auf Festplatte", ließ die ehemalige "Alles was zählt", Darstellerin ihre Follower wissen.

Beim Zusammensuchen der ganzen Sachen blickte die ehemalige Eiskunstläuferin auf ihre Vergangenheit zurück und sprach in ihrer Instagram-Story über ihre früheren Erfolge und Weggefährten.

Tanja Szewczenko mit Schweinegrippe im Bett: Deshalb heult sie in ihrer Instagram-Story
Tanja Szewczenko Tanja Szewczenko mit Schweinegrippe im Bett: Deshalb heult sie in ihrer Instagram-Story

"Wenn man hier so wühlt, findet man auch wieder alte Relikte. Das hier ist zum Beispiel so ein Programmheft von 1994, von der großen Tom-Collins-Tour. Die fand in jedem Jahr in den USA statt und 1994 war ich Dritte bei den Weltmeisterschaften, hatte Bronze gewonnen und kam in den Genuss, von Tom Collins eingeladen zu werden", erzählte die frühere Profi-Eiskunstläuferin stolz.

Für die 45-Jährige war die Teilnahme an der Show "wie ein Ritterschlag, etwas Besonderes, eine große Ehrung." "Da ging auch für mich ein Traum in Erfüllung, durch Amerika reisen zu können, viele Städte zu sehen", erzählte sie weiter.

Ex-Profi-Eiskunstläuferin Tanja Szewczenko begeistert von der Atmosphäre in den USA

Unter anderem nahm die frühere Eiskunstläuferin Tanja Szewczenko (45) an Shows in den USA und Kanada teil.
Unter anderem nahm die frühere Eiskunstläuferin Tanja Szewczenko (45) an Shows in den USA und Kanada teil.  © Screenshot/Instagram/tanjaszewczenko

Dem ehemaligen "Unter uns"-Star merkte man in ihrer Instagram-Story an, wie stolz sie auf ihre Vergangenheit ist.

"Miami, da sind wir angekommen, und da kam ich am Flughafen an, und mit meinen 16 Jahren. Und ich komme ja aus wirklich ganz einfachen Verhältnissen! Wir haben mit der Familie auf 65 Quadratmetern gewohnt, da war, also nicht viel Platz und wir hatten nie viel. Dann kam ich da in den USA an, in Miami, als Bronzemedaillengewinnerin und wurde mit einer neun Meter langen Stretch-Limousine abgeholt. Und ich so: 'Was ist das?' und die dann so: 'Du kannst jetzt einsteigen, wir fahren Dich zum Hotel'", berichtete Tanja mit einem Lächeln im Gesicht.

Auch über die Eislauf-Show von Tom Collins geriet die Dreifach-Mutter ins Schwärmen: "Man wurde dort in die Halle geshuttlet. Und das ist ja ganz anders als hier, wie man das hier von Eislauf-Veranstaltungen kennt. Dort sind richtige Arenen, riesige Mehrzweckhallen. Die Hallen waren immer voll damals. Da waren dann mal gut 20.000, 25.000 Leute in der Halle, wenn man eine Show gelaufen ist. Und die Atmosphäre, die könnt Ihr Euch vielleicht denken, die war auf jeden Fall gigantisch und ich habe es geliebt. Ich war Tom Collins so dankbar, dass ich diese Teilstrecke mitmachen durfte."

Große Sorge um Tanja Szewczenko! Muss sie aus gesundheitlichen Gründen kürzertreten?
Tanja Szewczenko Große Sorge um Tanja Szewczenko! Muss sie aus gesundheitlichen Gründen kürzertreten?

Neben der Tom-Collins-Tour in den USA durfte die Schauspielerin zudem auch in Kanada an der Elvis-Stojko-Tournee teilnehmen.

Tanja Szewczenko wird von mehrfachem Weltmeister eingeladen

In Kanada nahm Tanja dann an der Show des dreifachen Weltmeisters Elvis Stojko (51) teil. Auch das war ein besonderer Moment für die damalige Teenagerin:

"Ich habe auch bei ihm mal eine Weile zu Hause gewohnt, da wir die gleiche Choreografin hatten. Das war eine ganz, ganz tolle Zeit. In den Jahren ... war ich sehr, sehr häufig drüben in den USA und habe dort trainiert. Habe Land und Leute kennengelernt ... Es waren Traumerlebnisse. Klar, man hatte jetzt nicht Urlaub oder so ... aber es sind Dinge, die man als junger Mensch erleben darf, die man unter normalen Umständen gar nicht die Möglichkeit zu hat."

"Jedes Training, jeder Sturz, jede Niederlage" habe sich gelohnt, da die 45-Jährige dafür "Dinge bekommen hat", auf die sie sonst nie eine Chance gehabt hätte.

Titelfoto: Screenshot/Instagram/tanjaszewczenko

Mehr zum Thema Tanja Szewczenko: