"Ich war die ganze Zeit bekifft": Teenie-Star gesteht jahrelange Drogensucht

Los Angeles - Mit gerade einmal zehn Jahren stand Amanda Bynes ("Lügen haben kurze Beine", 32) vor der Kamera., zwei Jahre später erhielt sie sogar ihre eigene Comedy-Show. Schnell wurde sie dadurch zum beliebten TV-Star. Doch der Erfolg hatte seinen Preis. In einem Interview gestand die Schauspielerin, jahrelang harte Drogen konsumiert zu haben.

Schauspielerin Amanda Bynes packte über ihre jahrelange Drogensucht aus.
Schauspielerin Amanda Bynes packte über ihre jahrelange Drogensucht aus.  © EPA/PAUL BUCK/dpa

Wie viele Kinderstars wurde auch Amanda Bynes Opfer ihres wohl zu frühen Erfolges. In einem Interview mit dem US-Magazin "Paper" gestand sie, dass sie seit ihrem 16. Lebensjahr jahrelang regelmäßig Drogen konsumierte.

Angefangen mit Marihuana griff sie im Laufe der Jahre zu immer härteren Drogen wie Ecstasy, Kokain, Adderall und Amphetamin. "Adderall habe ich definitiv zu oft genommen", so die 32-Jährige.

Doch die Drogen verschafften ihr nur kurz einen "freien Kopf". Bald, so erzählte sie, konnte sie sich nicht mehr die Texte für ihre Rollen merken. 2010 ging es ihr so schlecht, dass sie anfing, an Depressionen zu leiden. Via Twitter verkündete sie damals das Aus ihrer Schauspielkarriere.

Süße Babynews: Berühmter TikTok-Zwilling ist schwanger!
Promis & Stars Süße Babynews: Berühmter TikTok-Zwilling ist schwanger!

"Danach habe ich noch mehr Drogen genommen, und es ist eine dunkle und traurige Welt für mich geworden. Ich hatte mein ganzes Leben lang gearbeitet und plötzlich hatte ich nichts zu tun. Ich war die ganze Zeit bekifft.", gestand Bynes im Interview.

Die US-Amerikanerin war bis 2014 mehrfach durch seltsames Benehmen in der Öffentlichkeit aufgefallen. Sie wurde mehrere Wochen in einer psychiatrischen Klinik behandelt. Ein Richter übertrug ihrer Mutter zeitweise die Vormundschaft.

Mittlerweile soll der ehemalige Teenie-Star seit vier Jahren clean sein. Sie wolle wieder Filme drehen und eine Modemarke gründen, sagte Bynes. "Ich habe keine Angst vor der Zukunft. Ich bin durch ein tiefes Tal gegangen und habe es geschafft und überlebt. Es kann von hier nur aufwärts gehen."

Titelfoto: EPA/PAUL BUCK/dpa

Mehr zum Thema Promis & Stars: