Till Lindemann "schockt" in neuem Video!

Düsseldorf - Dieses Video ist nichts für Fleischliebhaber! Rammstein-Frontmann Till Lindemann (58) ist darin als Hauptdarsteller zu sehen. Hinter dem Kurzfilm steckt Nahrungsmittelhersteller "LikeMeat" mit Sitz in Düsseldorf.

Kann Till Lindemann (58) diesen Burger einfach so aufessen?
Kann Till Lindemann (58) diesen Burger einfach so aufessen?  © obs/LikeMeat GmbH

In dem Video tritt Till Lindemann überraschend seriös vor die Kamera. Angezogen in einem Anzug, Hemd und Krawatte, setzt er sich an einen Tisch und packt einen Burger aus einer Papiertüte aus.

Langsam und zart fasst der sonst für vulgäre Auftritte berühmte Liedermacher von Rammstein ("Ich tu dir weh") den Burger an.

Wer erwartet, dass Till Lindemann mit Ketchup wild umherspritzt, wird enttäuscht.

Er isst einfach einen Burger! Insbesondere die Szene zwischen Minute 4.00 und Minute 5.00 ist spannend. Manch Zuschauer wartet hier auf einen krachenden Rammstein-Rülpser nach dem offenbar guten Burger-Genuss.

Doch kein Rülps, kein Furz, kein Erbrechen durchdringt die Stille.

Das ruhige Video hat am Ende aber doch noch einen Aufwach-Moment.

Till Lindemann kann nicht nur essen, sondern auch sprechen. Sein Satz: "Ich bin Till Lindemann und habe gerade einen Pflanzenburger gegessen." Damit offenbart der Sänger den Witz des Videos. Bei dem Burger handelte es sich um einen fleischlosen Burger, dessen Fleisch-Imitat aus Soja-Bohnen hergestellt wurde.

LikeMeat stellt fleischlose Burger her

Damit wirbt Till Lindemann für die Firma LikeMeat, die seit 2013 fleischlose Nahrung herstellt und Ersatzprodukte für Fleisch produziert.

"Wir freuen uns riesig, dass wir Till für unsere Kampagne gewinnen konnten", so Karola Kentner-Schütz, Marketing-Chefin bei der LikeMeat GmbH.

Der Film mit Till Lindemann ist dabei auch eine Hommage an Künstler Andy Warhol (†1987).

Der Pop-Art-Künstler setzte mit seiner Performance "Eating a hamburger" bereits 1981 den Standard für das heutige fleischlose Burger-Video mit dem Rammstein-Frontmann. Die blonde Perücke auf Lindemanns Kopf erinnert dabei an das Aussehen des verstorbenen Ausnahme-Künstlers.

Titelfoto: obs/LikeMeat GmbH

Mehr zum Thema Till Lindemann:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0