Total durchgeknallt: Post Malone gibt Interview, nachdem er "Magic Mushrooms" konsumiert

Netz - Dass Rapper Post Malone (24) kein Kind von Traurigkeit ist, ist für seine Anhänger längst nichts Neues mehr. Vor kurzem setzte er allerdings noch einen drauf und erschien komplett high zu einem Interview, das nun veröffentlicht wurde.

Auf Instagram gewährte Joe Rogan (52) einen Einblick hinter die Kulissen.
Auf Instagram gewährte Joe Rogan (52) einen Einblick hinter die Kulissen.  © instagram.com/joerogan/

Austin Richard Post - wie Post Malone mit bürgerlichem Namen heißt - war beim amerikanischen Podcaster Joe Rogan zu Gast.

Dass das Gespräch allerdings alles andere als gewöhnlich ablaufen würde, machten die beiden gleich zu Beginn deutlich: Sowohl der Musiker als auch der Podcast-Host hatten sich zuvor eine ordentliche Dosis "Magic Mushrooms" gegönnt!

Außerdem hatte "Posty", wie ihn seine Fans gern nennen, nicht geschlafen - nicht die besten Voraussetzungen für ein Interview, möchte man meinen.

Doch tatsächlich gelingt es beiden trotz der Einnahme psychedelischer Drogen ein halbwegs klares Gespräch zu führen. 

Trotzdem gibt es in dem knapp vierstündigen Podcast einige skurrile Momente, etwa wenn Rogan sagt: "Wenn man die richtige Menge Mushrooms nimmt, kann man Aliens treffen."

Post Malone und Joe Rogan sprechen über ihren Drogenerfahrungen

Joe Rogan (l) und Post Malone hatten sichtlich viel Spaß bei der Aufnahme des Podcasts.
Joe Rogan (l) und Post Malone hatten sichtlich viel Spaß bei der Aufnahme des Podcasts.  © Youtube Screenshot

Auch das Philosophieren über andere Rauschmittel kommt nicht zu kurz.

"Deshalb mag ich Gras, Gras macht dich verletzlich und für jemanden wie mich ist das eine gute Sache [...] Es macht mich dankbarer. Die Angst macht mich dankbarer", erklärt der Podcaster seine Vorliebe für Marihuana und ergänzt: "[Pilze] bringen dich einfach an diesen seltsamen Ort, der scheinbar gleich nebenan ist. [...] als würde man ein VIP-Armband bekommen und in einen anderen Raum gehen."

Daraufhin sagt Malone: "Aber du darfst erst hineingehen, wenn du das Armband hast." Der Rapper hat schon einiges an Erfahrung im Umgang mit psychoaktiv wirkenden Pilzen gemacht und probiert sich seit geraumer Zeit am Microdosing, wie er berichtet: "Dann habe ich neulich diese Pralinen gegessen, diese Pilz-Pralinen. Und ich und mein Produzent Lou, wir haben daraufhin für ungefähr zwei Stunden an einem Set für das Coachella gearbeitet."

Der Musiker bezeichnet dies daraufhin als "die Zeit meines Lebens".

Wer Post Malone schon immer mal auf "Magic Mushrooms" erleben wollte und vier Stunden Zeit mitbringt, kann sich den kompletten Podcast auf YouTube anhören.

Titelfoto: Youtube Screenshot

Mehr zum Thema Promis & Stars:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0