"Erschreckende Lektion": Ex-GZSZ-Star Vildan Cirpan "weinte die gesamte Fahrt durch"

Berlin - Vildan Cirpan (32) ist eine leidenschaftliche Hunde- und Katzenmama. Wenn es einem ihrer Lieblinge nicht gutgeht, dann leidet der EX-GZSZ-Star natürlich mit.

Vildan Cirpan (32) hat sich große Sorgen um ihre Hündin Luve gemacht.
Vildan Cirpan (32) hat sich große Sorgen um ihre Hündin Luve gemacht.  © Screenshot/Instagram/vildan.cirpan (Bildmontage)

Bei einem abendlichen Spaziergang ist ihr kürzlich Hündin Luve enteilt und war kurzzeitig außer Sichtweite. Nach einigen Pfiffen kehrte die Fellnase zwar zu Frauchen zurück, doch dann war der Schreck riesengroß.

"Ihre Vorderpfoten waren voller Blut und auch aus ihrem Maul floss Blut", schilderte die 32-Jährige ihren Followern bei Instagram den schrecklichen Anblick.

Zwar habe sie in der Dunkelheit keine Glasscherben in Pfoten oder Maul entdecken können, dennoch sei sie in Panik geraten und sofort mit ihrem geliebten Vierbeiner in eine Tierklinik gefahren.

Wenige Wochen nach der Geburt: Influencerin Lena Jensen meldet sich plötzlich aus der Notaufnahme
Promis & Stars Wenige Wochen nach der Geburt: Influencerin Lena Jensen meldet sich plötzlich aus der Notaufnahme

Die 16 Minuten dorthin hätten sich wie eine Ewigkeit angefühlt. "Ich weinte die gesamte Fahrt durch", berichtete Cirpan bei der Social-Media-Plattform.

Denn das Tier hatte offensichtlich große Schmerzen und auch Schwierigkeiten beim Atmen. Die Promi-Dame sei fest davon überzeugt gewesen, dass eine Glasscherbe in Luves Rachen stecken würde.

Vildan Cirpan hatte Todesangst um ihre geliebte Hündin Luve

Vildan Cirpan musste nach einem Spaziergang mit ihrer geliebten Fellnase in eine Tierklinik fahren.
Vildan Cirpan musste nach einem Spaziergang mit ihrer geliebten Fellnase in eine Tierklinik fahren.  © Screenshot/Instagram/vildan.cirpan (Bildmontage)

In der Klinik angekommen, stellte sich tatsächlich heraus, dass der Hündin etwas im Rachen steckte, doch es war keine Glasscherbe, sondern "ein quer liegendes Stückchen von einem Stock", dass entfernt werden musste.

Sie habe zwar versucht, dem Hund das Kauen auf Stöcken abzugewöhnen, aber da sie so versessen darauf gewesen sei, habe sie irgendwann aufgegeben, gestand Vildan.

Dieser Vorfall sei jetzt aber "eine erschreckende Lektion" für sie gewesen. "Ab sofort immer mit ihrem Gummi Knochen raus und nie wieder Stöckchen", kündigte die Schauspielerin an.

Jenny Elvers enttäuscht: "Ein Verrat, der echt reinballert"
Promis & Stars Jenny Elvers enttäuscht: "Ein Verrat, der echt reinballert"

Vildan Cirpan war einfach nur froh, dass ihrer geliebten Luve nichts Schlimmeres passiert ist. Den Schock konnte sie allerdings nicht gleich überwinden und habe anschließend sogar noch geträumt, "dass sie nicht mehr bei uns ist. Diese kleinen Wesen bedeuten einfach alles für die Familie. Sie sind Familie! Ich hatte wirklich Angst."

Titelfoto: Screenshot/Instagram/vildan.cirpan (Bildmontage)

Mehr zum Thema Promis & Stars: