Will Smith toppt Foto und zeigt seinen Corona-Body fast nackt!

USA - Klares Statement gegen Bodyshaming! Will Smith (52) hat sein aufsehenerregendes Foto getoppt und ein kurzes Video auf seinem Instagram-Kanal gepostet, auf dem er sich nur in Boxershorts bekleidet präsentiert.

Will Smith verkörperte 2001 in "Ali" die Schwergewichtsboxer-Legende Muhammad Ali.
Will Smith verkörperte 2001 in "Ali" die Schwergewichtsboxer-Legende Muhammad Ali.  © PR/D.R.

Untermalt von dem Song "Don't Cha" von den Pussycat Dolls, der in diesem Zusammenhang witzig und auch ein wenig ironisch zu verstehen ist, wirft er sich modelmäßig in Pose.

Der Superstar stemmt stolz die Hände in die nicht mehr ganz perfekt austrainierten Hüften, hebt das Kinn und schaut selbstbewusst in die Kamera.

Dieser kurze Boomerang-Clip verdient gerade deshalb Respekt, weil solche ungeschönten Aufnahmen in der Glitzer- und Glamourwelt Hollywoods, in der der schöne Schein oft sehr wichtig ist, unüblich sind.

Und Smith weiß auch, dass solche Bilder in den Weiten des Internets nie wieder verschwinden werden. Deshalb verdient seine Entscheidung Respekt. Er schrieb dazu: "Dieser Körper hat mich durch die gesamte Pandemie getragen und durch unzählige Tage in der Speisekammer."

Doch nun reicht es ihm damit: "Ich liebe diesen Körper, aber ich will mich besser fühlen. Keine Mitternachts-Muffins mehr... das ist es gewesen! Ich werde mich in die BESTE FORM MEINES LEBENS bringen!"

Er wolle seine "Gesundheit und Wohlbefinden wieder erlangen" und "hofft", dass das "funktioniert".

Will Smith präsentiert seinen Körper humorvoll auf Instagram

Will Smith hat seinen Körper über viele Jahre in Form gehalten

So perfekt austrainiert wie rechts ist Will Smith (52) aktuell nicht mehr - steht aber auf erfrischende Weise zu seinem Körper.
So perfekt austrainiert wie rechts ist Will Smith (52) aktuell nicht mehr - steht aber auf erfrischende Weise zu seinem Körper.  © dpa/Phil Mccarten/Invision/AP/PR/Sony Pictures Entertainment Deutschland GmbH

Da muss man sich wohl keine großen Gedanken machen. Schließlich stand der Schauspieler in unzähligen Filmen muskelbepackt vor der Kamera, wofür sehr viel Disziplin nötig ist.

Doch schon in "Bad Boys for Life" (2020) nahm er sein mittleres Alter gekonnt auf die Schippe und riss gemeinsam mit dem gebürtigen Frankfurter Martin Lawrence (56) Witze über die eigenen Eitelkeiten wie das Färben der Haare und des Bartes.

Der frühere Rapper, der durch die großartige TV-Serie "Der Prinz von Bel-Air" (1990 bis 1996) weltbekannt wurde und anschließend mit Klassikern wie "Men in Black" (1997), "Der Staatsfeind Nr. 1" (1998) und als durchtrainierter Schwergewichtsboxer in "Ali" Weltruhm erlangte, kann sich das aber auch problemlos leisten.

Schließlich ist er weiterhin dick im Geschäft und wird in naher Zukunft in gleich vier verschiedenen Werken zu sehen sein: "King Richard", "Bad Boys 4", "Bright 2" und "The Council" heißen die Filme, auf die sich Smith-Fans freuen dürfen.

Titelfoto: dpa/Phil Mccarten/Invision/AP/PR/Sony Pictures Entertainment Deutschland GmbH

Mehr zum Thema Promis & Stars:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0