Willem Dafoe scherzt im TV über Nicolas Cage und Al Pacino

New York - Was denkt Willem Dafoe (66) eigentlich über sich und seine Schauspiel-Kollegen? In der neuesten Ausgabe von "Saturday Night Live" trug er einen skurrilen Monolog vor.

Willem Dafoe (66) ist derzeit in "Spider-Man: No Way Home" zu sehen.
Willem Dafoe (66) ist derzeit in "Spider-Man: No Way Home" zu sehen.  © Jordan Strauss/Invision/dpa

In der bekannten Late-Night Serie, in der immer wieder Nachwuchsstars neben bekannten Comedians und Promis aus Wirtschaft und Kultur auftreten, zeigte sich zuletzt Willem Dafoe, der mit einem Show-Monolog für zahlreiche Lacher sorgte.

"Ich kann nichts dafür, dass ich ein ausdrucksstarkes Gesicht habe", sagte der 66-jährige Schauspieler, der aktuell in "Spider-Man: No Way Home" zu sehen ist.

"Ich kann es nicht kontrollieren. Ich denke nicht daran, es zu kontrollieren. Ich bin keiner dieser subtilen Schauspieler wie Nicolas Cage (58) oder Al Pacino (81)", sagte Dafoe sichtlich ironisch.

"Tatsächlich... Liebe"-Star heiratet Ex von Elon Musk!
Promis & Stars "Tatsächlich... Liebe"-Star heiratet Ex von Elon Musk!

Doch des Öfteren seien Leute auf ihn zugekommen und hätten gesagt: "'Weißt du, für welche Rolle du perfekt wärst? Der Joker.' Es ist immer schön zu hören, dass du das Aussehen eines Soziopathen hast."

Dafoe schlug jedoch auch ernstere Töne an, denn seine Karriere sei ihm nicht einfach über Nacht zugeflogen: "Es ist gut, wieder zu Hause in New York zu sein. Hier habe ich angefangen. Ich bin mit 21 hierher gezogen, hatte kein Geld und mietete eine alte Wohnung für 200 Dollar im Monat. Dort habe ich gelernt, wie man handelt. Zum Beispiel musste ich so tun, als würde ich es genießen, eine Badewanne in meiner Küche zu haben."

Willem Dafoe landet vielbeachteten Star-Auftritt bei "Saturday Night Live"

Der abwechslungsreiche Vortrag des Schauspielers, der 1955 in Wisconsin geboren wurde, kam bei den Zuschauern äußerst gut an. "Saturday Night Live" lud Dafoes Monolog auch auf Twitter hoch, wo er zum viralen Hit wurde.

Titelfoto: Jordan Strauss/Invision/dpa

Mehr zum Thema Promis & Stars: