Zara Secret über Rassismus: Familie wurde aus Haus rausgeekelt!

Frankfurt am Main - Influencerin Zara Todil alias Zara Secret (25) ist nicht nur eine erfolgreiche Instagrammerin, die mit ihren Rundungen ihrer Community einheizt, sondern begeistert auch zahlreiche Fans mit ihrem unterhaltsamen und teils tiefgründigen Content.

Zara Todil (25) spricht mit ihere Community offen über ihren Alltag.
Zara Todil (25) spricht mit ihere Community offen über ihren Alltag.  © Instagram/Zara Secret

Nun berichtete die Frankfurterin, dass offenbar etwas, was sie monatelang geplant hatte, nun ins Wasser gefallen sei.

Doch anstatt traurig zu sein, sieht Zara dies als ein Zeichen. So wäre dies eben nicht ihr Weg und es wird für sie einen andere und viel bessere Option geben.

Im Gespräch mit ihrer Mutter, erinnerte diese sie dann auch an eine ähnliche Lage, in der sich dann alles zum Besseren gewendet hat.

Rote Rosen: "Rote Rosen": Carla kehrt nach Lüneburg zurück und wird von Gregor überrumpelt
Rote Rosen "Rote Rosen": Carla kehrt nach Lüneburg zurück und wird von Gregor überrumpelt

Als Zara noch klein war und ihre Mutter mit dem vierten Kind schwanger war, wollte die Familie in eine größere Wohnung umziehen. Der Vertrag war bereits unterschrieben, die Anzahlung schon bezahlt. Doch dann der Schock: Die anderen Bewohner des Hauses wollten damals keine muslimische Familie in ihrem Haus wohnen haben!

"Als die Nachbarn erfuhren, dass wir als Familie dort einziehen werden und meine Mutter ein Kopftuch trägt... Die haben sich strikt dagegen gestellt, die wollten alle nicht, dass wir da einziehen", berichtet die Influencerin.

Andere Hausbewohner wollten keine muslimische Familie im Haus

Zara zeigt sich auf Instagram gerne sexy.
Zara zeigt sich auf Instagram gerne sexy.  © Instagram/Zara Secret

Die verschiedenen Mietparteien hätte sogar ihre Familie zum Gespräch eingeladen. Dabei soll sogar ihre Mutter wegen ihres Kopftuchs beleidigt worden sein. "Die haben da gesessen und dann irgendwie versucht, was in die Wege zu leiten, damit wir als muslimische Familie nicht reinkommen (...). Das waren absolute Rassisten!", so Zara empört.

Letzten Endes sei Zaras Familie dann nicht in das Haus eingezogen. Die übrigen Bewohner übernahmen die Notarkosten und bezahlten eine Entschädigung.

"Die haben sich alle zusammengesetzt und dann über 13.000 Euro bezahlt - wie kann man überhaupt so motiviert sein, so viel Geld aus eigener Tasche zu bezahlen, damit eine muslimische Familie nicht einzieht?!", so Zara.

Wird Udo Lindenberg (75) nun alles zu viel? "Kann die Zeit nicht mehr aufbringen"
Udo Lindenberg Wird Udo Lindenberg (75) nun alles zu viel? "Kann die Zeit nicht mehr aufbringen"

Doch am Ende hatte diese erst negativ erscheinenden Wendung des Schicksals dann doch was Gutes. So hätten Zaras Eltern ein tolles Grundstück gefunden und darauf ein eigenes Haus gebaut.

"Und wir dachten erst, diese krasse große Wohnung wäre was für uns aber am Ende sollte etwas Besseres und Schöneres kommen".

Titelfoto: Instagram/Zara Secret

Mehr zum Thema Promis & Stars: