Protest bei Madame Tussauds: Wachsfigur von König Charles bekommt Torte ins Gesicht

London - Zwei Umweltaktivisten haben Torten auf die Wachsfigur von König Charles III. (73) im Londoner Madame Tussauds geworfen.

Das dürfte den britischen König Charles III. (73) nicht freuen: Seine Wachsfigur bei "Madame Tussauds" wurde Opfer eines Tortenangriffs.
Das dürfte den britischen König Charles III. (73) nicht freuen: Seine Wachsfigur bei "Madame Tussauds" wurde Opfer eines Tortenangriffs.  © Montage: Matthew Horwood/PA Wire/dpa, Just Stop Oil/PA Media/dpa

Nach der Protestaktion am Montagvormittag seien die beiden sowie zwei weitere Menschen wegen Sachbeschädigung festgenommen worden, teilte die Polizei mit.

Mehrere von der Protestgruppe "Just Stop Oil" veröffentlichte Videos zeigen, wie sich ein Mann und eine Frau neben die Figuren der königlichen Familie stellen, ihre T-Shirts mit dem Namen der Organisation enthüllen und schließlich das Gesicht der Wachsfigur mit jeweils einer Torte bewerfen.

Die britische Regierung solle die Vergabe neuer Genehmigungen für die Öl- und Gasförderung komplett stoppen, hieß es in einer Mitteilung auf sozialen Medien. Der Monarch habe angeblich kürzlich auf Anraten der Premierministerin Liz Truss (47) entschieden, nicht am Weltklimagipfel teilzunehmen und dort keine Rede zu halten. Die COP27 soll im November in Ägypten stattfinden.

Entspannt und erholt ans Ziel: König Charles III. unterwegs mit dem Royal Train
König Charles III. Entspannt und erholt ans Ziel: König Charles III. unterwegs mit dem Royal Train

Als britisches Staatsoberhaupt muss der König traditionell im Einvernehmen mit der Regierung handeln. In der vergangenen Woche verkündete Truss jedoch ihren Rücktritt.

Das Videostandbild zeigt die Aktivsten von "Just Stop Oil" inmitten der königlichen Figurengruppe während der Aktion in London.
Das Videostandbild zeigt die Aktivsten von "Just Stop Oil" inmitten der königlichen Figurengruppe während der Aktion in London.  © Just Stop Oil/PA Media/dpa

Die Aktivisten veröffentlichten ein Video der Aktion

Der Tortenwurf in London ist längst kein Einzelfall

Vor rund anderthalb Wochen hatten Aktivistinnen der gleichen Protestgruppe das berühmte Gemälde "Sonnenblumen" des niederländischen Künstlers Vincent van Gogh in der National Gallery in London mit Tomatensuppe beworfen. Das Werk war durch eine Glasscheibe geschützt, der Rahmen wurde leicht beschädigt.

Am Sonntag hatten zwei Klimaaktivistinnen einer anderen Gruppe im Potsdamer Museum Barberini eine ähnliche Attacke auf ein wertvolles Gemälde des französischen Impressionisten Claude Monet verübt.

Titelfoto: Montage: Matthew Horwood/PA Wire/dpa, Just Stop Oil/PA Media/dpa

Mehr zum Thema König Charles III.: