Joyn und MagentaTV schließen sich zusammen - zumindest teilweise

München - Die beiden Streaming-Plattformen Joyn und MagentaTV gehen ab sofort eine intensivere wirtschaftliche Zweckehe ein. Es bleibt eine Beziehung mit gewissen Vorzügen.

Die Kunden von MagentaTV können ab sofort auch auf die kostenfreien Inhalte des Anbieters Joyn zugreifen. (Symbolbild)
Die Kunden von MagentaTV können ab sofort auch auf die kostenfreien Inhalte des Anbieters Joyn zugreifen. (Symbolbild)  © Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa

Alle Telekom-Kunden, die MagentaTV nutzen, können ab sofort auch auf die kostenfreien Inhalte der ProSiebenSat.1-Angebote zugreifen.

"Dazu gehören beliebte Reality-Shows wie 'Forsthaus Rampensau', der US-Serien-Hit 'House of the Dragon' und die erfolgreiche SAT.1-Vorabendserie 'Die Landarztpraxis'", gab Joyn am Donnerstag bekannt.

Damit wird aus der bisherigen Partnerschaft eine noch umfangreichere und engere Bindung der Unternehmen.

Aktenzeichen XY: Blutiger Ehrenmord: Hanaa (†35) sollte "wie ein Esel abgeschlachtet" werden
Aktenzeichen XY ungelöst Blutiger Ehrenmord: Hanaa (†35) sollte "wie ein Esel abgeschlachtet" werden

Vor allem bei Joyn erhofft man sich, die potenzielle Reichweite damit noch weiter erhöhen zu können. Aber auch MagentaTV baut damit sein Angebot ordentlich aus.

"Die Streaming-Plattform der ProSiebenSat.1 Media SE stellt rund 70 Live-TV-Sender und rund 25.000 Format- und Programm-Stunden ohne Abogebühr zum Abruf bereit", teilte Joyn mit.

"Bei Neu-Kunden ist die Joyn-App direkt vorinstalliert, Bestandskunden finden sie bei den App-Vorschlägen und können sie dort kostenlos laden und installieren", heißt es weiter.

Titelfoto: Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema Streaming: