Alles was zählt: Justus' Ex-Frau könnte ihm heftig schaden!

Essen - Nur Malu? Nur Justus? Oder teilen sich die Eltern das Sorgerecht? Während beide bei "Alles was zählt" ihren Ex-Partner ausstechen wollen, trumpft vor allem die Mutter dank Maximilian von Altenburg mit einem Ass auf.

ACHTUNG, SPOILER!

Justus will Sandra überreden, keine Falschaussage zu tätigen.
Justus will Sandra überreden, keine Falschaussage zu tätigen.  © RTL/Julia Feldhagen

Maximilian (gespielt von Francisco Medina, 45) hat Sandra Weber (Carolin Freund, 38) für eine Falschaussage gegen ihren Ex-Mann Justus (Matthias Brüggenolte, 44) gewonnen. Sie soll behaupten, er habe sie damals zur Abtreibung gezwungen - obwohl es Schwiegervater Georg war. Als Dankeschön gibt es natürlich ein wenig Geld.

Nachdem es Justus wegen des Auftauchens seiner früheren Lebensgefährtin mit der Angst bekommt, sucht er das Gespräch mit ihr.

"Du willst deiner Frau euer Kind wegnehmen. Sie hat Angst vor dir. Du bist genau wie dein Vater geworden. Vielleicht warst du auch schon damals so und ich hab's nur nicht gemerkt", wirft sie ihm vor.

"Inas Nacht": Kabarettist Torsten Sträter spricht über seine besondere Leidenschaft
TV & Shows "Inas Nacht": Kabarettist Torsten Sträter spricht über seine besondere Leidenschaft

Und auch Malu (Lisandra Bardél, 31) übt Druck auf ihren Ex aus, der sich eigentlich im Sorgerechts-Kampf am längeren Hebel sieht.

"Du und dein Vater habt ihr das Leben versaut. Ich werde nicht zulassen, dass du mit mir das Gleiche machst. Ich werde mich und meine Tochter mit allen Mitteln schützen", kündigt die ehemalige Balletttrainerin an.

Jennys Idee setzt Justus sofort um.
Jennys Idee setzt Justus sofort um.  © RTL/Julia Feldhagen
Malu ist begeistert von Justus' Angebot.
Malu ist begeistert von Justus' Angebot.  © RTL/Julia Feldhagen

Alles was zählt: Justus trickst Malu eiskalt aus!

Kann Maximilian Malu überzeugen?
Kann Maximilian Malu überzeugen?  © RTL/Julia Carola Pohle

Nathalie (Amrei Haardt, 32) will, dass Malu mit Justus auf normale Art und Weise zu einer Lösung kommt. Doch der Zug scheint abgefahren.

Zeitgleich ist Justus neue Freundin Jenny (Kaja Schmidt-Tychsen, 41) entsetzt, wie abfällig Malu über ihre einstige große Liebe Justus redet. "Die Entscheidung, dass der Kampf ums Sorgerecht schmutzig wird, hast du getroffen", knallt Jenny ihr an den Kopf.

Die Klinikchefin kommt auf eine Idee. Justus solle sich geschlagen geben, damit sich Malu scheinbar in Sicherheit wiegen kann. Mit der Mutter seiner Tochter Luisa-Estelle sucht er daraufhin das Gespräch und erlaubt zu ihrer Verwunderung, dass sie den sechswöchigen Choreografie-Job in Südamerika annehmen darf - mit Luisa an ihrer Seite.

Angelika Mann wünscht sich nach Krebs-Erkrankung "Himmlische Zeiten" in Dresden!
TV & Shows Angelika Mann wünscht sich nach Krebs-Erkrankung "Himmlische Zeiten" in Dresden!

Dass sie eine schriftliche Einwilligung von ihm will, scheint seinen Plan allerdings zu durchkreuzen.

Happy über Justus' Kehrtwende unterrichtet Malu Maximilian und Sandra vom Ende des Streits. Doch er ist zu Recht davon überzeugt, dass es nur eine Ablenkungsaktion von Justus ist. Was haben er und Jenny vor?

Wie es weitergeht, seht Ihr in den nächsten Tagen bei "Alles was zählt" (AWZ), immer montags bis freitags ab 19.05 Uhr bei RTL oder schon jetzt auf Abruf bei RTL+.

Titelfoto: Bildmontage: RTL/Julia Feldhagen

Mehr zum Thema Alles was zählt: