Wer ist eigentlich dieser Kommissar "Van der Valk"?

Amsterdam - Plötzlich war er da: Van der Valk - ein weiterer Kommissar im Ersten. Wieder ist es ein schrulliger, von  mächtigen Eigenheiten gekennzeichneter Typ! Lohnt es sich, die Fälle zu schauen?

Der Amsterdamer Kommissar Piet Van der Valk (Marc Warren, 53) und sein Team.
Der Amsterdamer Kommissar Piet Van der Valk (Marc Warren, 53) und sein Team.  © ARD Degeto/Company Pictures

Er ist ein ungewöhnlicher Ermittler, der in der neuen ARD-Serie den "Kommissar Van der Valk" gibt.

Titelheld in der Rolle des Kommissars ist kein Geringerer als der britische TV-Star Marc Warren, "der mit seiner melancholischen Coolness an sein Idol Steve McQueen erinnert", schreibt der Sender. Der 53-Jährige dürfte vielen kein Unbekannter sein:  In "Die Abenteuer des jungen Indiana Jones", "Shine", "Agatha Christie’s Poirot", "Doctor Who" und in acht Folgen "Good Wife" war er zugegen. 

Jetzt also in einer neuen Serie, die in Amsterdam den Bösewichten an den Kragen geht.

Er ist scharfsinnig und unnahbar, was besonders seine Chefin Julia Dahlman zu spüren bekommt.

Piet Van der Valk kennt sich aus in seinem Amsterdam, geht dem Kapitalverbrechen unerbittlich auf den Grund. 

Neben dem "Amsterdam-Krimi" mit Hannes Jaenicke kommt nun die britische Verstärkung

"Van der Valk - Only in Amsterdam": Ein gutes Ermittlerteam und gute Freunde: Kommissar Piet Van der Valk (Marc Warren) und Inspector Lucienne Hassel (Maimie McCoy).
"Van der Valk - Only in Amsterdam": Ein gutes Ermittlerteam und gute Freunde: Kommissar Piet Van der Valk (Marc Warren) und Inspector Lucienne Hassel (Maimie McCoy).  © ARD Degeto/Company Pictures

"Die neuen Filme greifen dabei die Titelfigur der gleichnamigen Kultserie aus den 1970er- und 1990er-Jahren auf, spielen aber im heutigen Amsterdam und zeichnen sich durch moderne Plots und Charaktere aus", so der Erste.

Die ARD zeigt die Serie "Kommissar Van der Valk" im Juni in deutscher Erstausstrahlung.

Der erste Teil lief am 1. Juni - zwei weitere dann sonntags (14. Juni und 21. Juni 2020, jeweils zur eigentlichen "Anne-Will-Zeit" um 21.45 Uhr). Grundlage der Filme sind Motive aus den Krimis des 2003 verstorbenen Bestseller-Autors Nicolas Freeling.

In der >> ARD-Mediathek kann man sich die Filme bereits am Stück ansehen: "Duell in Amsterdam", "Rauschendes Amsterdam" sowie "Zerrissenes Amsterdam".

Neben "Van der Valk" ist übrigens auch Hannes Jaenicke (60) als Alex Pollack in Amsterdam auf Verbrecherjagd. Auch diese Folgen stehen ab sofort in der Mediathek bereit (TAG24 berichtete).

Titelfoto: ARD Degeto/Company Pictures

Mehr zum Thema TV & Shows:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0