Wirbel um "Der Bachelor": Wahlkampf-Hilfe für Nikos Vater?

Osnabrück - Bachelor Niko Griesert (30) sorgt nicht nur im TV für Wirbel! In seiner Heimatstadt Osnabrück (Niedersachsen) wird seine Teilnahme in der Kuppelshow mit kritischen Augen und gemischten Gefühlen beobachtet.

Niko Griesert (30) sucht derzeit in "Der Bachelor" eine Frau.
Niko Griesert (30) sucht derzeit in "Der Bachelor" eine Frau.  © TVNOW/dpa

Denn der 30-Jährige hat dort einen sehr bekannten Vater. Seit mehr als sieben Jahren ist Wolfgang Griesert (63) Oberbürgermeister in Osnabrück. Der CDU-Politiker gewann die Wahlen im Herbst 2013, nachdem sein Vorgänger Boris Pistorius (60, SPD) zum Landesinnenminister berufen wurde.

Die laufende Amtszeit endet in diesem Herbst. Am 12. September ist Oberbürgermeisterwahl, eine Stichwahl ist am 26. September, dem Tag der Bundestagswahl, möglich.

Ob Griesert erneut antritt, hat er noch nicht bekannt gegeben. Die anderen Parteien bringen ihre Kandidaten aber inzwischen in Stellung und beobachten ganz genau, wie sich Vater und Sohn im Fernsehen schlagen.

Kampf der Realitystars: Chaos bei "Kampf der Realitystars": Fünf Teilnehmer mussten ins Krankenhaus!
Kampf der Realitystars Chaos bei "Kampf der Realitystars": Fünf Teilnehmer mussten ins Krankenhaus!

Während sich seit Mittwoch 22 Frauen um den Junior reißen, könnte der Senior bald wieder um die Gunst der Wähler buhlen. Altersmäßig darf er ein weiteres Mal zur Wahl antreten.

Wartete der Amtsinhaber etwa noch ab, wie sich "Der Bachelor" auf sein Image auswirkt? Die Auftritte von Niko auf RTL könnten ihm junge und vor allem weibliche Wählerschichten erschließen. Durchaus willkommene Schützenhilfe im Wahlkampf durch den Rosenkavalier!

Eltern von Bachelor Niko eignen sich als CDU-Vorzeigepaar

Wolfgang Griesert (63, CDU, links) hat mit seinem Vorgänger als Oberbürgermeister von Osnabrück Boris Pistorius (60, SPD) beim Karneval Spaß. (Archivbild)
Wolfgang Griesert (63, CDU, links) hat mit seinem Vorgänger als Oberbürgermeister von Osnabrück Boris Pistorius (60, SPD) beim Karneval Spaß. (Archivbild)  © Mohssen Assanimoghaddam/dpa

Gleich zu Beginn der ersten Folge von "Der Bachelor" gab es dann auch eine "Homestory", die einen kurzen Einblick ins Privatleben der Oberbürgermeisterfamilie bot.

Nach dem Kameraschwenk vom Rathausplatz in Osnabrück ging es ins Elternhaus. Zu Hause saßen die Grieserts vereint im Wohnzimmer und gaben eine Vorzeigefamilie ab: Vater, Mutter, Schwester und Bruder - alle waren mächtig stolz auf Bachelor Niko und wünschten ihm nur das Beste.

Dann durften seine Eltern noch erzählen, wie es damals mit ihnen lief. Es war die sprichwörtliche Liebe auf den ersten Blick. Nur drei Wochen nach dem Kennenlernen gab es die Verlobung, ein halbes Jahr später die Hochzeit, erzählte Nikos Mutter.

Kiwi beim ZDF-Fernsehgarten ganz verrucht: "Ein Hoch auf die erogenen Zonen"
TV & Shows Kiwi beim ZDF-Fernsehgarten ganz verrucht: "Ein Hoch auf die erogenen Zonen"

Auch heute noch ist Wolfgang Griesert ein Romantiker. Jeden Morgen fährt er auf dem Weg ins Rathaus am Wohnzimmerfenster vorbei und winkt seiner Frau, weiß der Bachelor zu berichten.

Wahre Liebe eben und außerdem schön passend, um damit bei den traditionellen CDU-Wählern zu punkten. Möglich ist natürlich auch, dass die Kuppelshow dem Oberbürgermeister im kommenden Wahlkampf schadet.

Doch ein so schwerer Fehlgriff bei der Kandidatenwahl wie mit Vorgänger Sebastian Preuss (30), der mit einem Schwan einen Mann verprügelt haben soll, dürfte RTL dieses Mal nicht passiert sein.

Titelfoto: Montage: Mohssen Assanimoghaddam/dpa, TVNOW/dpa

Mehr zum Thema Der Bachelor: