Entführt, missbraucht und getötet: So mordete der "Maskenmann" im Norden

Bremen - Immer wieder berichteten Kinder in den 90er-Jahren von einem schwarz gekleideten Mann, der nachts plötzlich an ihren Betten stand. Im Internat, im Zeltlager oder auch im Schullandheim. Glauben wollte ihnen niemand. Kein Erwachsener, kein Erzieher. Bis es für das erste Kind zu spät war...

1995 wurde der achtjährige Dennis R. tot aufgefunden. Mehrere Männer arbeiten an einem Tatort in den Dünen.
1995 wurde der achtjährige Dennis R. tot aufgefunden. Mehrere Männer arbeiten an einem Tatort in den Dünen.  © ZDF/ZDF-Archivaufnahme

Es klingt wie ein grausamer Psycho-Thriller, erdacht von Gruselautoren wie Sebastian Fitzek (49) und Co. Leider handelt es sich bei den folgenden Taten nicht um Hirngespinste, sondern um die brutale Realität.

Im Jahr 1992 wurde der 13-jährige Stefan nachts entführt, missbraucht, ermordet und in einer Düne verscharrt. Zunächst ging die ermittelnde Polizei von einem schrecklichen Einzelschicksal aus.

Drei Jahre später dann der nächste Mord an einem Kind. Dennis (8) verschwand nachts aus einem Zeltlager. Auch er wurde später tot aufgefunden.

Kaisermania-Knaller: Roland Kaiser gibt in diesem Sommer vier Elb-Konzerte!
Roland Kaiser Kaisermania-Knaller: Roland Kaiser gibt in diesem Sommer vier Elb-Konzerte!

Einen Zusammenhang zwischen den beiden Verbrechen sahen die Beamten damals noch nicht.

Erst als 2001 Dennis K. aus einem Schullandheim entführt und umgebracht wurde, waren sich die Beamten sicher: Sie hatten es mit einem Serienkiller zu tun! Dem Maskenmann, alias Martin N. (50).

In Hamburg wurde der heute 50-Jährige schließlich festgenommen. Erst 20 Jahre nach seinem ersten Mord kam der "schwarze Mann" vor Gericht.

Insgesamt konnten ihm drei Morde und mehr als 40! Sexualdelikte an Kindern nachgewiesen werden.

Für die ZDFInfo-Serie "Aufgeklärt – Spektakuläre Kriminalfälle" arbeiteten Profiler Axel Petermann (68) und die Kriminalpsychologin Katinka Keckeis diese und weitere schreckliche Fälle noch einmal auf. Entstanden ist so eine packende aber zugleich verstörende Dokumentation über einen Mörder, der seinesgleichen sucht, aber hoffentlich nie wieder findet.

Alles über die Jagd nach dem lange unbekannten Täter und die verbissene Suche eines Vaters nach dem Mörder seines Sohnes seht Ihr am Sonntag, dem 16. Mai, ab 20.15 Uhr auf ZDFInfo oder ab sofort in der ZDFmediathek.

Titelfoto: ZDF/ZDF-Archivaufnahme

Mehr zum Thema TV & Shows: