GZSZ-Star Anne Menden hat ein stinkendes neues Haustier namens Waltraud

Berlin - Dass Anne Menden (37) ein gigantisch großes Herz für Tiere hat, wissen nicht nur GZSZ-Fans, doch ihr neuestes Haustier dürfte bei vielen Menschen wohl eher Ekel erregen.

Gestatten: Waltraud, Anne Mendens neuestes "Haustier".
Gestatten: Waltraud, Anne Mendens neuestes "Haustier".  © Screenshot/Instagram/annemenden (Bildmontage)

Nicht so bei Anne, die tatsächlich einer fetten Wanze Asyl in ihren vier Wänden gewährt und den Neuankömmling sogar mit einem Video bei Instagram begrüßt hat.

"Okay, ich verstehe das ja, dass es draußen echt doof ist mit dem Wetter, aber ich bin auch echt kein Hotel", wandte sie sich in ihrer Story direkt an den Neuankömmling, während der in Großaufnahme langsam an der Wand hochkrabbelte.

Würde die 37-Jährige den ungebetenen Hausgast tatsächlich wieder raus in die Kälte setzen? Aber nicht doch. "Okay, willkommen in Deinem Winterquartier", hieß sie die Baumwanze mit einem Seufzer willkommen.

So war das GZSZ-Wiedersehen für Susan Sideropoulos und Jörn Schlönvoigt
GZSZ Schauspieler So war das GZSZ-Wiedersehen für Susan Sideropoulos und Jörn Schlönvoigt

Obendrein verpasste sie dem stinkenden Insekt auch gleich noch den Namen Waltraud. "Ich bringe Dich dann jetzt mal zu Werner, verdammt", scherzte sie, kurz bevor das Video abbricht.

Welches Tierchen sich hinter dem Namen Werner verbirgt, bleibt an dieser Stelle offen.

Anne Menden zieht verwaiste Spatzen-Nestlinge von Hand auf

Anne Menden liebt Tiere aller Art - auch Insekten sind bei ihr herzlich willkommen

Anne Menden (37) engagiert sich für "Lasst die Tiere leben e.V." auf Lebenshöfen bei Berlin und genießt die Nähe zu den geretteten Tieren.
Anne Menden (37) engagiert sich für "Lasst die Tiere leben e.V." auf Lebenshöfen bei Berlin und genießt die Nähe zu den geretteten Tieren.  © Screenshot/Instagram/annemenden (Bildmontage)

Es wäre allerdings nicht das erste Mal, dass die Darstellerin von "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" Tiere bei sich zu Hause aufnimmt.

Im vergangenen Juli und August kümmerte sie sich beispielsweise um zwei verwaiste Spatzen-Nestlinge, die sie von Hand aufpäppelte und mit der Pinzette fütterte.

"Dann bin ich jetzt wohl Mama", dachte sie sich damals und änderte für einige Wochen ihr Leben drastisch. In der Anfangszeit habe der Wecker alle zwei Stunden zur Fütterung geklingelt, berichtete sie bei Instagram.

GZSZ-Star Daniel Fehlow hat Serien-Auszeit für Familie genutzt
GZSZ Schauspieler GZSZ-Star Daniel Fehlow hat Serien-Auszeit für Familie genutzt

Es gelang ihr schließlich tatsächlich, die kleinen Vögel durchzubringen und erfolgreich auszuwildern, auch wenn der Abschied schwerfiel.

Obendrein unterstützt die Promi-Dame auch "Lasst die Tiere leben e.V.", die mehrere Lebenshöfe bei Berlin betreiben, auf denen gerettete Tiere aufgenommen werden und ein schönes Leben geschenkt bekommen.

Bei so viel Tierliebe ist es doch eigentlich selbstverständlich, dass auch die weniger niedlichen Artgenossen wie Waltraud bei Anne Menden herzlich willkommen sind.

Titelfoto: Screenshot/Instagram/annemenden (Bildmontage)

Mehr zum Thema: